Freitag, 8. Februar 2008

Die Erfolge des OB Zankl 1

Hallo CSU mal wieder!

Ist Euch das eigentlich gar nicht aufgefallen, dass bei Euren Vorher-Nachher-Bildchen nie das gleiche Motiv vorher und nachher verwendet wird?

Ach so, das war Absicht? Clever!

Vorher:

Nachher:


21 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ja, das ist mir schon aufgefallen. Ich habe einige vorher-nachher Bilder, die die umgekehrte Aussage vermitteln... kann sie aber nicht hochladen...

John-Boy hat es mir nicht erlaubt...

Anonym hat gesagt…

hihihi

Anonym hat gesagt…

Sind Sie der Herr Frankenberger... ? Das jugendliche Rollkommando von Urby Mangold. Ich sag's ja immer schon: politisch Ambitionierte lesen wahlinfo-passau.de...

Schön, daß Sie sich hier einklinken...

Wie geht es Urby... plakatiert er immer noch im Querformat (das ist ja mal ein ganz toller Trick)...

Anonym hat gesagt…

oh nein, jetzt kommt auch noch der frankenberger und will dass ihn alle dissen und er so zum gespräch wird..

Fabrizius hat gesagt…

Wahlparty oder?
Fehlen aber noch ein Paar.
Mal sehen wer als nächstes hier aufkreuzt

http://wahlkampfprofiler.blogspot.com/

Anonym hat gesagt…

entweder: fehlt noch ein Paar -
oder: fehlen noch ein paar
- weitermachen
k.e.

Anonym hat gesagt…

Querhängen hat die jungeLISTE bereits vor 6 Jahren praktiziert.

Aber mit weit besserem Design.

Anonym hat gesagt…

...könnte man heut auch wieder machen mit dem einen oder anderen

Anonym hat gesagt…

Stimmt!

Die Idee is ja auch gut.

Nur die Umsetztung von Mangold ist hald nicht so klasse.
Er kommt auf dem Foto rüber wie wenn er für den Schülersprecher gegen John-Boy kandidieren würde. Nicht wie ein OB.

Anonym hat gesagt…

Über was redet Ihr?
Mangold ist doch ein Gemüse.

cassiel hat gesagt…

jl hat gesagt...
Querhängen hat die jungeLISTE bereits vor 6 Jahren praktiziert.

Aber mit weit besserem Design.


Junge Liste... ?
Wer ist denn das?

Nix für ungut...

Anonym hat gesagt…

Und trotzdem nicht so blaß wie Mangold.

cassiel hat gesagt…

Hallo lila,

sind Sie von der Jungen Liste? Ja? Na dann schreibe ich Ihnen einmal, daß ich Sie und Ihre Kollegen kaum wahrnehme. Und das soll jetzt komplett ohne Häme passieren, aber Sie sind nicht präsent.

Vielleicht ist das aber ein Grundthema dieses Kommunalwahlkampfes. Es geht in erster Linie um die OB-Kandidaten... oder noch starker zugespitzt um die Frage: J.D. oder A.Z.

Ich fand es zumindest ehrlich, daß Sie die Listenverbindung mit der FDP eingegangen sind. Dann mußten Sie jedenfalls nicht irgendwelche Bekannten mit Freibier überreden, die letzten Listenplätze zu füllen.

Inhaltlich kann ich Ihrer Internetseite nichts entnehmen, was mich dazu bewegen würde, Sie zu wählen.

Und der Artikel in der PNP, in dem Sie öffentlichkeitswirksam eine Kloschüssel für die öffentliche Toilette in der Neuen Mitte zur Verfügung gestellt haben ist auch schon Monate her.

Können Sie mir sagen, inwieweit Sie sich von der CSU unterscheiden?

Nix für ungut...

P.S. An Ihr Logo dürfen Sie mal einen professionellen Grafiker lassen - das wäre keine Geldverschwendung.

Anonym hat gesagt…

Was könnte Sie denn dazu bewegen, die ÖDP oder die FW zu wählen?

cassiel hat gesagt…

Nichts...

aber das ist keine Motivation, die Junge Liste zu wählen.

Ich weiß, hier geht es manchmal schon ruppig zu und deshalb finde ich es ja gut, wenn jemand von den Parteien/Listen mal etwas schreibt.

Bei mir persönlich schlägt auf die JL, die FDP und die FWG der Zankl-Malus... da fehlt mir schon die Abgrenzung...

Just my two cents...

Anonym hat gesagt…

Hallo cassiel,

wenn Du bei der Jungen Liste nichts findest, dann schau Dir mal den Link an:

http://www.fdp-passau.de/de/content/city.html

Das ist ja das Wahlprogramm von FDP und Junger Liste.
Gemeinsam erarbeitet und gemeinsam bereits am 15. September verabschiedet und veröffentlicht.
Ich kann mich nicht erinnern, dass sich eine andere Partei diese Mühe gemacht hat und auf alle derzeitigen Themen konkrete Lösungsansätze aufzeigt.

Leider.

Das mit der Wahrnehmung in der Presse ist auch so ein Thema.
Offensichtlich ist es interessanter über Personen (OB Z oder D) zu berichten als über sachliches Ringen um bessere Lösungen für Passau.
Die Leser wird es wohl im Bauch besser ansprechen, oder warum sonst wäre die Berichterstattung in der Presse auf diese Weise.
Deshalb sollte man aber diese Art von Politik trotzdem weiter betreiben, auch wenn es die Gefahr birgt nicht so wahrgenommen zu werden. Weil es einfach die bessere Politik ist.
Dein Beispiel mit den Toiletten geht ja auch sehr in diese Richtung.
Bilder kommen einfach besser an und verkaufen sich leichter.

Noch ein Beispiel zum Schluss.
Vom letzten Kamingespräch der FDP/JL werden auch nicht all zu viele Leser der PNP etwas mitbekommen haben, weil der Bericht ohne Foto war. Fotos wurden aber von Frau Bischof zahlreich gemacht.
Dafür war direkt daneben ein Bericht vom Starkbieranstich mit großem Foto.
Was bleibt hier besser hängen?
Die Veranstaltung mit den besseren Inhalten oder die mit dem besseren Unterhaltungswert?

cassiel hat gesagt…

Das ist ja mal ein ausführlicher Beitrag. Vielen Dank! Wo aber waren FDP und JL als es um das grüne Monster ging, als es um diesen Klostergarten ging usw. usw. ich mag mich täuschen, aber ich habe es so wahrgenommen, als wäre da die Linie des Rathauses einfach so durchgewunken worden. Das läßt mich nichts gutes für die Zukunft hoffen.

Und...
wenn ich dem o.g. Link folge dann erhalte ich folgende Meldung:

404: Not Found

Datei nicht gefunden

Bitte überprüfen Sie die Schreibweise der Adresse und versuchen Sie es erneut.



BTW: Hat eigentlich irgendjemand außer dem Fotografen von A Z diesen Brunnen schon so gesehen? Immer wenn ich daran vorbeikomme muß ich an die Granitausführung eines Gemeinschaftsklos in einer sibirischen Kolchose denken (ähnlich wie die Pferdetränke für McDonals).

Anonym hat gesagt…

Guten Abend cassiel,

etwas verspätet aber dennoch.

Wenn der Link nicht funktoniert hat versuch bitte den:

http://www.fdp-passau.de/de/content/local2008/

Falls auch der nicht funktioniert einfach auf www.fdp-passau.de bis zum wahlprogramm durchklicken. Ist auch nicht schwer.

Viel Freude damit!

Anonym hat gesagt…

Gerne auch:

http://www.fdp-passau.de/de/content/passau.html

Hier findest Du das Wahlprogramm der FDP zur Stadtratswahl.

cassiel hat gesagt…

Liebe FDP, liebe JL,

wenn das der Kern Ihrer Arbeit ist, daß Sie einen vermittelnden Kompromiss in der Frage der Ringstraßenöffnung vorgeschlagen haben wollen (so zumindest lt. dem Bericht von Herrn Rücker in der von PNP heute), dann muß ich Ihnen sagen, das reicht mir nicht.

Sind denn die Politiker in Passau von allen guten Geistern verlassen worden. Entscheidet der Wähler am 2. März über die Öffnung der Ringstraße oder geht es vielleicht doch um mehr?

Sorry, wenn da meine Emotionen hochkochen, aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. Gibt es z.B. von Ihnen ein Statement zur Frage, ob der WGP-Chef am 20. Februar installiert werden kann oder nicht?

Haben Sie einen Standpunkt, wie es z.B. mit der Haitzinger Straße weitergeht? (Jedesmal wenn ich da vorbeikomme denke ich an Ostberlin 1969 und nicht an Passau 2008.)

Sehen Sie Defizite in der Entwicklung der urbanen Peripherie (Passauer Westen) und wenn Sie sie sehen, was sind Ihre Lösungsansätze?

Aber vielleicht geben Sie noch ein paar Pressemeldungen zur Öffnung der Ringstraße heraus, vielleicht klappt es ja und Sie fahren ein fulminantes Wahlergebnis ein.

Nix für ungut...

cassiel hat gesagt…

Ach so... jetzt habe ich natürlich nichts zu Ihrem Wahlprogramm geschrieben, daß ich natürlich mit Interesse gelesen habe (Vielen Dank für den Link).

Das liest sich ja ganz nett... Schön wie sie den massiven Eingriff in das Stadtbild und Einzelhandelsgefüge durch die "Neue Mitte" als "200 Mio Investition" verkaufen... aber gut... man kann das u.U. so sehen.

Und wie wollen Sie die "menschlichen" Komponenten Ihrer Wahlprogramms durchsetzen? Wie verhindern Sie Bespitzelungen von Rathausmitarbeitern durch Privatdetektive, halt- und sinnlose Klagen gegen kritische Journalisten und den rauhen Ton im Stadtrat?

Schön, daß Sie für den Erhalt der Eigenständigkeit der EW sind... mal sehen, wie Sie sich verhalten wenn die Experten aus Kohlbruck Ihre Begehrlichkeit vorbringen. Ich erinnere mich an einen Bericht im Feuilleton der PNP vor einigen Wochen, schon da hatte sich die Event nicht mit Ruhm bekleckert, als es darum ging eine Bundeskulturförderung nach Passau zu holen. Wenn Sie für echten Wettbewerb und Deregulierung sind, dann müßten Sie ja auch konsequenterweise für die Auflösung der Event GmbH sein... ach so, das geht nicht, weil dies Thema schon besetzt ist?

Zum Thema Passauer Westen lese ich in Ihrem Wahlprogramm keinen einzigen Satz...