Dienstag, 13. April 2010

Letzte Mahnung


Liebes PNP-Online-Team!
Wenn man schon meint, man müsse im Internet gebührenpflichtige Inhalte verkaufen, dann sollte man aber auch in der Lage dazu sein, die Seite auf einem technischen Standard zu halten, der es den braven Bezahl-Abonnenten auch ermöglicht, ungestört Eure Artikel zu lesen.
Das heißt auch und vor allem, dass der brave Bezahl-Abonnent keine Lust hat, vor jedem Artikel wieder Kennung und Passwort einzugeben. Wir machen das jetzt noch einmal und klicken noch einmal "Ich möchte auf diesem Computer eingeloggt bleiben, bis ich mich abmelde an" und wenn es dann wieder nicht funktioniert, rufen wir auf unserer immer funktionierenden Seite zum Boykott von pnp.de auf.
Danke und Gruß prä

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Der Präsident meint es ernst.

cassiel hat gesagt…

Warum regen Sie sich so auf? Die PNP folgt nur dem Zeitgeist. Immer weniger Leistung für immer mehr Geld. ;-)

Aber einmal Spaß beiseite: Mir erschließt sich die strategische Ausrichtung des online-Angebotes nicht. Soll ein Abonnent tatsächlich die ganzen Print-Inhalte im Internet noch einmal lesen? (Natürlich versteckt hinter dilettantischen Werbelayern.)

Irgendwann sollte sich auch einmal in Sperrwies herumgesprochen haben, daß ich online nur etwas auf den Weg bringen kann, wenn ich content exklusiv für das Web generiere. Eine bloße Zeitverwertung von Printinhalten wird dieses Angebot immer uninteressanter erscheinen lassen.

Nach meiner bescheidenen Meinung ist so im Netz garantiert kein Geld zu verdienen PUNKT

Mei o mei hat gesagt…

Ein Saftladen ist das da draußen!

Was machen dann der Koch und der von Fabris da mit unserer geliebten PNP?
Da hätte Passau eine gute Lokalzeitung so nötig- und dann stellen die lauter 0 (in Worten: NULL) Checker ein.

Da kriesch isch Plack!!!

Anonym hat gesagt…

@cassiel: genau so isses! Bin auch noch nicht hinter das Rätsel gekommen, warum man als Printleser den gleichen Müll und dann noch dazu so lieblos serviert bekommt.

Hi PNPler - macht doch aus eurer Zeitung lieber ein Monatsmagazin und stellt den lokalen Content täglich online. Dann könnt ihr noch mehr Stellen abbauen.
Und wenn wir schon dabei sind :-). Gibt es außer Fußball in der x-ten Liga keine anderen Sportarten für die tolle heim-Seite? Wenn mich schon der Inhalt nicht vom Hocker haut, dann wäre Abwechslung eine Maßnahme. Vielleicht falle ich dann auch mal links runter.

Anonym hat gesagt…

Und schon wieder Fränki!
Soll er doch mal in der Stadt nachfragen, ob er zur Begleichung seiner Knöllchen (Nota bene: Knöllchen-->Knolle-->Knollenblätterpilz-->Vergiftung!!) nicht auch Toilettendienst in der Grundschule Grubweg leisten könnte. Gute Gelegenheit außerdem, direkt in den Brutstätten des größten menschlichen Übels aller Zeiten, des Rauchens, missionarisch bei den kleinen Scheißern tätig zu werden.....

Zu dumm zum parken hat gesagt…

Der Frankenberger hat doch eine Klatsche!
Wie öffentlichkeitsgeil muss man den sein, dass man die peinliche Tatsache, dass man zu blöd zum parken ist auch noch in die Zeitung bringt.