Montag, 29. November 2010

Wikileaks concerning famous Passauer EXKLUSIV oder Wer ist jetzt wirklich der wichtigste Mann im Dorf?

C O N F I D E N T I A L SECTION 01 OF 02 MUNICH 000273

SIPDIS

DEPT FOR EUR/CE, DEPT ALSO FOR EUR/ERA

E.O. 12958: DECL: 11/04/2019
TAGS: PGOV PREL EUN GM
SUBJECT: GERMAN ELECTIONS: BAVARIA WINS BIG INFLUENCE IN THE NEW GERMAN GOVERNMENT

REF: BERLIN 1340

Classified By: CONSUL GENERAL CONRAD TRIBBLE FOR REASONS 1.4 (B) AND (D)

SUMMARY
-------

(...)

(SBU) As for the Cabinet, in addition to zu Guttenberg at
Defense, there is Peter Ramsauer heading the Transportation
Ministry, where he will have national influence and a huge
budget. Ilse Aigner (CSU) remains Minister of Agriculture.
Five of the the parliamentarian State Secretaries are
Bavarian, four from the CSU r and one from the FDP. This
gives the CSU and Bavaria generally important influence at
the sub-Cabinet level and sets up influential and direct
Bavarian connections between the Bundestag and Cabinet. In
the Defense Ministry, well-respected Christian Schmidt
retained his position, as did Gerd Mueller in Agriculture.
Hartmut Koschyk moves to the Finance Ministry, providing the
CSU with important direct influence with Minister Schaeuble.
The 35-year old Andreas Scheuer from Passau will assist Peter
Ramsauer at the Transportation Ministry. The fifth Bavarian
is Max Stadler (FDP), who will support Sabine
Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) at the Justice Ministry. A
well-respected lawyer from Passau, Stadler is an excellent
choice and a real legal expert with American experience as a
1993 International Visitor Program alumnus.


C O N F I D E N T I A L SECTION 01 OF 04 BERLIN 001167

SIPDIS

STATE FOR EUR, L, S/CT

E.O. 12958: DECL: 09/17/2019
TAGS: PGOV PREL PTER KJUS KHLS GM
SUBJECT: DATA PRIVACY TRUMPS SECURITY: IMPLICATIONS OF A
FDP VICTORY ON COUNTERTERRORISM COOPERATION

(...)

(C) FDP parliamentarians and party leaders were strong
critics of the CDU/CSU - SPD government's introduction of two
new counterterrorism legislative proposals, the BKA Law and
the Terror Camp Law. Passed in 2008 and enacted at the
beginning of 2009, the BKA Law increased the investigative
powers of the Federal Office of Criminal Investigation (BKA).
The most controversial aspect of the BKA Law was that it
permitted security officials to use a variety of technical
surveillance measures in terrorism investigations (Ref B).
Specifically, the law provides the BKA with the power to
conduct remote, on-line investigations of the computers of
terrorism and serious crime suspects. The FDP strongly
opposed these measures as an unnecessary invasion of privacy,
despite the limitation of on-line searches to only
life-threatening situations (or threats to the constitutional
order of the German state). These cases would require a
judge's advance approval and are expected to number just a
dozen cases per year. Nevertheless, FDP parliamentarian Max
Stadler called the measures "constitutionally questionable,"
and in a meeting with EMIN, Stadler feared that authorities
would carry out surveillance without sufficient evidence of
wrongdoing. FDP parliamentarian Gisela Piltz warned that the
law would turn the BKA into a "super spy agency resembling
the FBI." Former FDP Federal Interior Minister, Gerhart
Baum, blasted the law, saying it violated privacy rights,
freedom of the press, and the inviolability of private
residences.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

A well-respected lawyer from Passau... und sowas in Berlin.

00Nix hat gesagt…

WOW. Das ist der echte Text aus Wikileaks- wurde gegengecheckt. Herzlichen Glückwunsch Herr Präsident, da waren Sie der Schnellste in Passau! Vor der Presse und wahrscheinlich vor den Betroffenen selbst.

Wickie hat gesagt…

Eine plumpe Fälschung, nicht mal die an sich recht doofen Amis würden Stadler als well respected man bezeichnen. Er ist und bleibt ein Kleingeister und Wichtigmacher (siehe seine Stellungnahme zu einer überhaupt nicht well respekted person bei Hubsi).

wahlinfo-passau hat gesagt…

Keine Fälschung.

Anonym hat gesagt…

Der Präsident als junger aufstrebender FDP-Politiker hat Fälschungen nicht nötig.

Anonym hat gesagt…

@00Nix

Nichts gegen den Herrn Präsidenten. Aber die PNP war da doch ein paar Stunden früher dran: http://twitter.com/pnp_online/status/9240212781670400

00nix hat gesagt…

Wer liest schon twitter wenn es wahlinfo gibt...

Reste f*** hat gesagt…

Die PaWo. Ein Garant für schlechten Geschmack.

http://www.wochenblatt.de/mediathek/bildergalerie/cme4148,74082.html

Maiddult hat gesagt…

Na ja, irgendwie müssen sich die Gespenster von der Maidult-Geisterbahn außerhalb der Saison auch die Zeit vertreiben.

Tschüssi hat gesagt…

Wahnsinn, wie tief ist die PNP gesunken...

Habe heute in der Geschäftsstelle in der Alten Presse angerufen zwecks Eintrittskarten-Kauf. Dass die Dame "Tschüssi" am Ende des Gesprächs sagt, ist hart. Schockiert hat mich aber, dass die mittlerweile so von ihrer fehlenden Bedeutsamkeit überzeugt sind, dass die Dame mir ungefragt den Weg beschrieb: "Sie finden uns gegenüber vom Calvados."

Eine Versumpfer-Klitsche als Wegweiser für Passaus ehemaliges Machtzentrum, das ist wie: Das Rathaus finden Sie gegenüber vom ehemaligen Jodlerwirt.

Jodlerwirt hat gesagt…

Sitzt da die Simone jetzt schon selbst im Kartenverkauf, gehts denen finanziell schon so schlecht? Vielleicht sollten sie es wie der Hubsi machen und zu Spenden aufrufen.

Mynona1 hat gesagt…

@Jodlerwirt

Aber dem Hubsi gehts doch ned wirklich schlecht, oder? Kann doch nicht sein, dass der keine 350 Euro auf dem Konto bzw. zu pfänden hat...