Dienstag, 29. September 2009

Verehrte Redakteurinnen und Redakteure der Lokalredaktion

Wir gehen davon aus [Nein, Cassiel, wir wissen es. Anmerkung des Präsidenten], daß Sie regelmäßig hier mitlesen (auch wenn Sie Wahlinfo-Passau und Carlo Rosetta konsequent verschweigen). Heute gab es die dritte Schlamperei innerhalb weniger Tage im Lokalteil, da müssen wir kurz den Finger in die Wunde legen; schließlich wollen wir Ihnen ja helfen, besser zu werden.

Vielleicht beschreiben wir hier kurz, was uns aufgefallen ist. Da war vor einigen Tagen diese unsägliche Überschrift zum Thema Intendant Freibier vor dem Kulturausschuß: "[...] viel Eigenlob, wenig Einsicht". Gute Zeitungen (so dachten wir bislang) werten nicht in redaktionellen Beiträgen. Wer macht eigentlich bei Ihnen diese unerträglichen Überschriften?

Zum Thema Bürgerentscheid mußten wir gestern Ähnliches feststellen "[...] bitte weiterschieben". Soll das lustig sein?

Heute dann der vorläufige Höhepunkt: "Katharina P. (69) - die Kronzeugin spricht". Ein Kronzeuge ist im Sprachgebrauch immer noch ein Tat-Teilnehmer, der gegen Zugeständnisse beim Strafmaß als Zeuge der Anklage auftritt.

... gerngeschehen!

Für die Klugscheißer von Wahlinfo-Passau

Cassiel

Kommentare:

Antaia hat gesagt…

Ja, das kommt davon, wenn man immer nur vor der Glotze sitzt und grottenschlechte amerikanische Krimi-Serien schaut. Aber das so ein Fopas ausgerechnet einem ehemaligen Polizisten, und jetzigen Schreiberling, passiert?

Antaia hat gesagt…

Wer den Artikel von Herrn Klotzek gerne lesen möchte:


http://www.pnp.de/lokales/regionews_uebersicht.php?cid=29-25619465&Ressort=&Map=online-startseite-lokales-passau&BNR=0

Anonym hat gesagt…

@ Antaia

Wer Schreiberlinge kritisiert, sollte selbst keiner sein. Das heißt immer noch Fauxpas, bei "Fopas" dreht es einem ja den Magen um. Und noch was: "das" schreibt man auch nach der Rechtschreibreform immer noch mit "scharfem s", bzw. mit "ß", so wie wir es richtig gelernt haben und als Reformgegner weiterhin tun. Oder ist hier irgendwo ein Relativsatz?

Noch ein Klugscheißer (kein Lehrer)

Antaia hat gesagt…

Ich schreibe hier ja für keine Zeitung, deshalb ist es m.E. zulässig auch einmal ein Wort in Lautsprache oder Dialekt zu schreiben. Auch kann man mal etwas übersehen.
Wenn Sie wieder einen Fehler finden dürfen Sie ihn behalten.

Anonym hat gesagt…

Geh, Antaia, das der si desweng aufregt, des is doch der Fopas. Des is doch uns wurscht, das der das Haar in der Suppn suchd, blos weil da kein Relatifsaz is.

Anonym hat gesagt…

Hat Jella Teuchner gestern auch Steinmeier als Fraktionsvorsitzenden gewählt?

jweinert hat gesagt…

Nee. Die ist doch gar nicht mehr in den Deutschen Bundestag eingezogen.
Vermutlich waren die Wähler mit der Politik der SPD und ihren Verantwortlichen vor Ort unzufrieden.

Anonym hat gesagt…

Vermutlich.

Antaia hat gesagt…

Heute habe ich eine E-Mail bekommen in der steht, dass Wahlinfo-Passau viele Wörter die man eigentlich mit Apostroph schreibt, z.B. habs, hats, gabs, gibts, wirds usw., falsch wiedergibt. Da der Apostroph zur Familie der Auslassungszeichen gehört, hält er sich gern dort auf, wo ein oder mehrere Zeichen wegfallen. Also nicht schreiben: „Aber wahrscheinlich wirds doch wieder was für die Pfaffen." Sondern: Aber wahrscheinlich wird’s doch wieder was für die Pfaffen.
Nun ja, alles ist relativ, ausgenommen Relativsätze. :-)

Filmbefreier hat gesagt…

Bei Unklarheiten einfach nachschauen:
http://idiotenapostroph.piranho.de/

wahlinfo-passau hat gesagt…

Hallo Antaia,

vielleicht bekommen Sie gelegentlich auch noch eine E-Mail, in der steht, wo man überall Kommas setzt.

Anonym hat gesagt…

Was ich nicht versteh: Wenns doch schon ein Auslassungszeichen is, wieso darf mans denn dann nicht auslassen? Wenns des ned verträgt, hätts koa Auslassungszeichen wern solln, de eigschnappte Leberwurst. Des moanad i. Wemma do a jeds moi aso umanandscheissn!

Antaia hat gesagt…

Stimmt. Ich bin eine schlechte Hexe.

Filmbefreier hat gesagt…

Herr Präsident, bei allem Respekt: "Kommas" ist mindestens genauso schlimm wie ein "das", wenn eigentlich "daß" gemeint ist. Bitte doch stets Kommata verwenden.

Und wieder ein Klugscheißer mehr ;)

wahlinfo-passau hat gesagt…

Moment! Die übliche Pluralbildung von Komma ist Kommas; Kommata ist fakultativ richtig.

Nebenbei: Ich beherrsche die das/dass-Schreibweise.

Antaia hat gesagt…

Fällt Ihnen jetzt nichts Besseres ein als meine Kommentare zu fälschen.

© Antaia

Anonym hat gesagt…

Deswegen beachtet euch auch die PNP und die AS nicht: ihr habt doch alle nix zu erzählen. :-(

Antaia hat gesagt…

@Anonym

Zu erzählen schon, leider weiß keiner wie man’s schreibt. ;-)
Darum sind wir ja auch ein Satire-Blogger geworden und keine Zeitung.
Gel, Herr Präsident!

wahlinfo-passau hat gesagt…

Jawoll.

Anonym hat gesagt…

Daß kann jeder behaupten, das er die Das und daß auseinanderhalten kann.

neolegastheniker hat gesagt…

Und das eins mal klar ist, wir könntens ja eigentlich besser. Unsere Rechtschreibschwäche ist nähmlich nicht angeboren, sondern erst durch jahrelange Lektühre der PNP und AS erworben.

Anonym hat gesagt…

Rischdisch!

Anonym hat gesagt…

Angebohren, heißt daß.

Anonym hat gesagt…

PNP, PaWo, AS verbindet doch eh eines- neben der gleichen Verlagsgruppe-:
Bildungsfern und Spaß dabei!

An´dEier hat gesagt…

Liber Gargamel,
warum ich mich schon so lang nicht mehr bei dir gemeldet hap? Mir ist als Hexe ein Fopas unterlaufen. Hihi. Hap erst wochenlang Chrissi gehört, dann bei Präsis Lied aus Versehn auf ripit gedrückt und dann gings dahin mit mir. Herlich. Jetz brauch ich erst mal lang keinen Zaubertrank mehr – war super Drönung. Mein Hirn is mir da wurscht – hab ich eh noch nie gebraucht. Hihi. Mitlerweile höre ich Präsi und Krissi gleichzeitig – dass haut erst rein. Gleich noch mahl!
Grus,
An´dEier

Anonym hat gesagt…

Welcome back!

Antaia hat gesagt…

Herr Präsident,

hat der Apostroph Sie so geärgert, dass Sie jetzt wieder die An´dEier aus der Mottenkiste holen?
Hat ja auch einen Apostroph! Also immer schön üben, dann klappt’s beim nächsten Mal.
Sie kennen ja das Sprichwort: "Wer anderen eine Grube gräbt ..."

Und jetzt regen Sie sich bitte wieder ab und überprüfen Ihre Englischkenntnisse. Vielleicht reicht’s ja noch zum Außenminister.
Nobody is Perfect!

cassiel hat gesagt…

Geneigte Antaia,

ich darf Ihnen versichern, der Präsident ist nicht An'dEier. Hier bei Wahlinfo-Passau wurde schon eine CdR-DVD als Preis für denjenigen ausgelobt, der sachdienliche Hinweise zur Enttarnung von diesem Kommentator / dieser Kommentarin liefert.

;-)

Anonym hat gesagt…

Dann ist es aber ein Anti-Preis ...

cassiel hat gesagt…

Na ja, zwei Kisten Bier klingt nicht so dramatisch...

;-)

wahlinfo-passau hat gesagt…

Sehr geehrte Frau Antaia!

Jetzt habe ich Ihnen schon hundertmal mitgeteilt, dass ich nicht "An´dEier" bin und noch nicht einmal weiß, wer sich dahinter verbirgt.

Lassen Sie mich bitte mit Ihrer Paranoia in Frieden.

Danke!

Anonym hat gesagt…

Eben. Du hast ja keine.

Anonym hat gesagt…

...hey!!! Das war eine
B E L E I D I G U N G!