Sonntag, 13. September 2009

Abgehoben und resistent

Lieber Tölpel!

Ich weiß gar nicht, wo ich heute anfangen soll. Irgendwie gibts so viel lustige Themen und dann doch wieder keine gescheiten. Also gut - dann beginnen wir in eigener Sache. Wusstest Du, dass Wahlinfo-Passau in den letzten paar Wochen noch mehr Zugriffe hatte als im März 2008? Ob das daran liegt, dass all die Besucher unbedingt das einzig wahre Passau-Lied von Carlito aka Präsident hören wollen? Am letzten Donnerstag war er ja im Studio und hat das Meisterwerk eingesungen. Er ist nicht hundertprozentig zufrieden damit, weil er gesanglich nicht so ganz an diesen berühmten Tenor (Zitat AS: Tausendsassa) aus Passau hinkommt; deshalb muss das Lied noch ein wenig nachbearbeitet werden. Ansonsten: der ganz große Wurf! Erste Sahne! Demnächst weltexklusiv nur hier auf Wahlinfo-Passau.

Apropos erste Sahne... Der Frankenberger (Zitat AS: Tausendsassa) ist wieder da. Irgendwie war ihm wohl fad und/oder seine Zwangsstörung, sich in albern-tuntiger Kleidung fotografieren zu lassen und dabei wirres Zeug zu reden, ist wieder voll durchgebrochen. Jedenfalls hat er der Sonntagszeitung mitgeteilt, dass er 2020 Oberbürgermeister werden will und außerdem die Kirche revolutionieren wird. Also zweiteres ist ja noch eine süße Idee für einen Teenager. In dem Alter will man ja immer irgendwie so totale Gerechtigkeit und keine Unterdrückung und so. Und ganz uneigennützig will man natürlich auch, dass Frauen und Transgender-Persönlichkeiten Papst werden können oder zumindest Kardinal und mit einem schrillen lila Fummel rumlaufen dürfen. Oberbürgermeister 2020 wird aber mit ziemlicher Sicherheit entweder wieder der Dupper oder Carlito (Zitat des Präsidenten: Tausendsassa), wenn der bis dahin nicht den Musikantenstadl moderiert oder Bundespräsident ist. Herrn Frankenberger empfehle ich jedoch für den nächsten Anfall von Zwangsstörung wieder eine Fischvergiftung oder er lässt sich vom Bus überfahren oder erschießt irgendwen - damit kommt man dann groß auf die Titelseite.

Auf der Dult gab es diesmal übrigens fast nur Harmonie. Es wurden zwar mehrfach Bürger und Polizisten von Betrunkenen angegriffen, erfreulicherweise gab es aber keine Toten. Außerdem wurde eine Weißbierkönigin gekrönt. Die Siegerin musste sich in vier Disziplinen durchsetzen: Weißbier einschenken, Weißbier austrinken, häßliche Tätowierungen an unmöglichen Körperstellen haben und Weißbier erbrechen (A-Note: Optik, B-Note: Akustik). Alles in allem: Eine gelungene Herbstdult.

Wie gehts denn meinem Weißbierkönig, fragt schmunzelnd
Deine Kathi

Liebe Kathi!

Mir gehts prächtig. Ich habe auch das Lied von Carlo Rosetta schon gehört und muss sagen, es ist noch viel schöner als ich es erwartet habe. Da werden die Fans von Herrn della Rosa wieder aufheulen, wenn sie es hören und böse Kommentare schreiben - also zumindest der eine Fan, der schreiben kann - na ja, er kennt alle Buchstaben. Der besagte Fan (oder wars Herr della Rosa selbst?) hat unten folgendes kommentiert: "die die sich hier als große Rechtschreibungsprofis aufspielen und ehrbare Bürger verhunzen, sind peinlich für die Stadt Passau. Und diese Seite auch." Also mit ehrbaren Bürgern meint er wohl diese halbseidene Type, die diesen Schabracken-Abschlepp-Schuppen betreibt. Und verhunzen tut man sein Leben schon selbst, gell. Das was wir hier machen, heißt: "verspotten, verhöhnen" oder - dass Ihr Bildungsfernen es auch versteht - "verarschen."

Das Lochblech-Bilka aka Stadtgalerie hat sich gefeiert und die Centermanagerin Tanja Popp (schöner Name, würde ich gern mal kennenlernen) hat verlautbart, dass sie im letzten Jahr "rund fünf Millionen Kunden" hatte. Gehens zu, Frau Popp, fünf Millionen... Da haben Sie aber schon auch die mitgezählt, die nachts an die Lochblechfassade gebieselt haben!? Oder Sie haben es einfach so gemacht wie der Intendant Freibier und alle mitgezählt, die im Umkreis von 100 Metern vorbeigegangen sind. Apropos Freibier: Bei denen kenne ich mich auch überhaupt nicht mehr aus. Wer ist jetzt der Gute und wer ist der Böse? Und wer will und soll was werden? Intendant wird ja wohl der della Rosa oder der Rosetta. Aber wer wird Nachfolger von Frau Pernpointner? Der Till? Der Schmöller? Der Slama? Oder der Mediator? Fragen über Fragen.

Zu den Freien Wählern haben wir schon lange nichts mehr geschrieben, weil die in letzter Zeit auch ziemlich unauffällig waren. Der Vorschlag, in Passau Wassertaxis einzusetzen, muss aber dringend hier und heute kommentiert werden. Wie Du weißt, war ich ja gerade erst in Venedig und bin mit einem Vaporetto von der Piazzale Roma zum Markusplatz gefahren. Kostet 6 Euro 50. Kostet aber auch dann 6 Euro 50, wenn Du bloß zur Rialtobrücke fährst. Deshalb folgende Anmerkungen: Grundsätzlich ist diese Vaporetto-Idee sehr schön und charmant. Aber: Wer soll das bezahlen? Kann das irgendwie lukrativ oder doch nur defizitär betrieben werden? Wenn defizitär, dann Stadtwerke? Und nochmal für die Phantasten: Was glaubt Ihr denn, ist ein Wohnmobiltourist am Winterhafen bereit, für eine Wassertaxifahrt zur Altstadt zu bezahlen? Eben - also doch defizitär. Dass der Süddeutschen zu diesem Thema nur "saufende und kotzende Jurastudenten" einfallen, übersehen wir geflissentlich und stellen fest, dass man bei der SZ auch immer wieder was ganz Negatives zu jedem Passau-Thema findet.

Letztes Thema hier: Artikel im Landkreisteil zu den Wahlkreiskandidaten. Einfach zurücklehnen und die Zitate genießen. Scheuer: "Das ist kein Spaßwahlkampf." Stadler: "Wir werden eine hohe Wahlbeteiligung haben." Teuchner: "Geburtstag ist ein schöner Tag, ich jeden Tag Geburtstag mag."

Ich muss dringend weg. Plakate kaputt machen.

Servus
Dein Tölpel

Hinweis der Schlussredaktion: Ein Zitat im vorliegenden Artikel ist falsch.

Kommentare:

Der Anonym hat gesagt…

Aha, die offizielle Dr. Andi Seite ist das hier also???
Mir auch recht.

Ich muss es mir echt abgewöhnen zum Frühstück am Sonntag die Am Sonntag zu lesen. Da wär ich doch heute fast erstickt dabei vor lachen. Der Frankenberger will also OB werden...
Hier würde mich interessieren, ob er das wirklich so gesagt hat, oder ob er gesagt hat: Bis 2020 wechsel ich mein OB nicht mehr aus. Wegen der Umwelt und so.
Frage: Was ist eine blutige Binde auf einem Traktor?- Richtg. Eine alte Bauernregel.
Wie hat er denn das Kennzeichen PA O 2020 bekommen? Solche Kennzeichen bekommen ja normal nur der Ortner oder der Kastner.

ein Fan hat gesagt…

Wann kommt denn das richtige Passaulied heraus? Ich warte schon (und freue mich). Leider ist die Dult ja schon vorbei, sonst hätte ich den Präsidenten mit Blumen, Stofftieren und BHs beworfen. (:

Frage hat gesagt…

Präsi! Was sind denn viele Zugriffe für Dich? Mehr als zur Kommunalwahl ist ja relativ. Hat es sich von 10 auf 20 am Tag verdoppelt?
Kann nicht feststellen, dass hier sehr viel gepostet wird. Immer die selben Verdächtigen.

wahlinfo-passau hat gesagt…

Von 20 auf 40...

Antaia hat gesagt…

@Frage

"Kann nicht feststellen, dass hier sehr viel gepostet wird. Immer die selben Verdächtigen."

Ja mei, ist aber trotzdem besser wie in der Politik. Wenn Leute, wie Frau Teuchner, die in den letzten vier Jahren insgesamt ca. 45 Minuten lang vor dem Bundestag gesprochen haben, auch so streng beurteilt würden, dann hätten wir auch mehr zu kommentieren.

Anonym hat gesagt…

Jetzt hackt doch nicht immer auf der Jella Teuchner rum, neben Max Stadler ist die doch die einzig wählbare Bundestagsabgeordnete. Natürlich verkauft sie sich nicht so fulminant oberflächlich wie Dr.Geil, aber Politik besteht nun mal nicht nur aus Selbstinszenierung. Somit noch schönen Abend!

Anonym hat gesagt…

Finde ich auch. Frau Teuchner verkauft sich eben nicht so, wie es andere machen. Deswegen braucht sie auch nicht länger vor dem Bundestag reden. Auch ist es richtig, sich über Dr. Scheuer zu ärgern, wenn er die ganzen Masten für sich beansprucht. Als Kandidat achtet man eben darauf, für sich zu werben. Es ist auch keine Ablenkung von den Inhalten. Sowas ist Unsinn!!! Besser gesprochen: Blödsinn! Einfach Unfug!
Mit 94,5 Prozent wurde sie nominiert. Zahlen sagen mehr als tausend beklebte Masten.

Wir stehen hinter Jella Teuchner. Sie tut den Menschen hier gut. Sie wird auch nicht zurücktreten.

Sagt ein Juso!