Mittwoch, 9. September 2009

Hallo Herr della Rosa!

Schön, daß Sie bei YouTube jeden kritischen Kommentar unter Ihrem Machwerk sofort löschen (tja, wir sind ja auch nicht so ganz unausgeschlafen). Damit werden Sie aus Ihrer akustischen Umweltverschmutzung leider auch keinen brauchbaren Song machen.

An der Frage "Wie man aus Scheiße Gold macht" sind schon die Alchemisten grandios gescheitert.

Alles klar? ;-)

Kommentare:

jweinert hat gesagt…

Haha! Sehr gutes Kommentar!

Lieber Herr "della Rosa",

Sie können nicht singen. Ihr Lied ist schlecht. Sie haben keinen Geschmack (siehe Bienenkorb).
Bitte vernichten Sie Ihr "Werk". Bitte!
Sie schaden der Stadt Passau und den Menschen.

Mit besten Grüßen und im Namen der SPD,

Jonathan Weinert :-)))

cassiel hat gesagt…

Na ja Herr Weinert, sind Sie sicher, daß Sie im Namen der SPD sprechen dürfen? Vielleicht findet sich ja noch so mancher Genosse aus der Gewerkschaftsecke, der das Lied super findet und im Dult-Stadl kräftig mitgröhlt...

[Ist nur ein Spaß!]

Profiler hat gesagt…

Genossen aus der Gewerkschaftsecke ist das Mitgröhlen vergangen.

Irgendwie erinnert mich das schaurige Tralala des Signore della Rosa an eine Wahlk(r)ampfveranstaltung der SPD.

Stimme ist da, Hintergrund kommt aus der Konserve alles andere ist heisse Luft mit Geruch, auch Furz genannt.

jweinert hat gesagt…

Cassiel, manchmal nehme ich mir das Recht. Es kann sich ja gerne jemand bei mir beschweren. In Wahlkampfzeiten habe ich damit gar keine Probleme.
Zum Beispiel Frau Pumuckl. :-)

Filmbefreier hat gesagt…

Es hat den Anschein, dass der Hubsi seine Links nicht wirklich erfolgreich verlinken kann. Jedenfalls sind die Scheuer-Bilder nicht zu sehen für den interessierten Denk-Leser...

Schließlich hat es den Anschein, dass mehrere hier auf WIP Probleme mit dem Genus von "Kommentar" haben, nicht nur der junge Herr da oben.
Ausdrücklich, bitte tut mir den Gefallen: es heißt --> d e r Kommentar.

Danke!

Anonym hat gesagt…

Also ich muß sagen die meisten Kommentare hier zum Herrn della Rosa sind ja lustig, auch ich habe über die Artikel herzhaft gelacht, aber die Kommentare von Genosse "zuagroasta" Stadtrat- Kandidat sind doch schon sehr weit unter der Gürtelline, das grenzt schon an Beleidigung....

Sind Sie sicher, Herr Weinert, daß SIE im Namen der SPD sprechen dürfen???
Ich denke, Sie als "Politiker" sollten sich mit solchen Kommentaren (sie können nicht singen, haben keinen Geschmack siehe Bienenkorb, ect.) doch etwas zurückhalten, falls Sie noch als seriöser Politiker gelten möchten. Falls nicht lassen Sie sich doch von der SPD nicht als Stadtrat sondern als rotes Dieter Bohlen Double mit Auftrag zur Erhaltung heimatlichen Kulturguts aufstellen, oder Sie gehen direkt zu einer Plattenfirma oder einem Popstar- Casting als Juror. ;-)

Wenn ich mich recht entsinne steht die SPD doch für Integration (Herr della Rosa ist ja "Ausländer" ;-)) und Toleranz. Falls Sie nicht zu diesen Punkten stehen, sollten Sie vielleicht Ihr Parteibuch zurück geben....
Oder hat am Ende doch Ihre Kinderstube (tja, Pädagogen- Kind, was soll man da noch sagen??) versagt, daß Sie sich zu solch rethorischen Tiefschlägen hinreisen lassen???

Was ich abschließend noch sagen möchte: bleiben Sie auf dem Teppich und erfreuen Sie uns weiterhin mit Ihren Komentaren, aber die sollten dann von feinem Witz und Ironie sein, jedoch frei jeglicher Beleidigungen....

PS: Mit gefällt as Passau- Lied auch nicht!!

Hochachtungsvoll

Red MAX ;-))

Anonym hat gesagt…

Ich finde es höchst interessant, welch eine Lawine an Emotionen und Meinungen Chrissi della Rosa auslöst mit einem einfachen Lied, welches eine schöne Stadt ehrt. Entweder verkraften das manche einfach nicht weil sie Berufslooser sind oder einfach überall motzen müssen! Der Song ist gut, er passt zum Thema, die Stimme auch.

cassiel hat gesagt…

@Anonym

Der Song ist gut, er passt zum Thema, die Stimme auch.

Jeder darf hier seine Meinung haben... da schreib ich jetzt mal nix...

wahlinfo-passau hat gesagt…

Ah... Die Fans von Herrn della Rosa sind mittlerweile auch hier.

Kennen Sie die fast immer zutreffende Regel, was das selbst für Leute sind, die Loser mit zwei "o" schreiben? Genau!

jweinert hat gesagt…

Seit wann bin ich denn ein "Pädagogenkind"? Wollen SIE mich jetzt beleidigen?

Zudem bin ich kein Politiker, da ich kein Amt ausübe.
Sie sollten mir auch nicht vorwerfen, ich hätte etwas gegen Auslänger. Ganz im Gegenteil.
Herr Della Rosa überschreitet bewusst die Grenzen des guten Geschmacks. Vielleicht auch unbewusst.
Ja, vielleicht mögen manche dieses Lied. Viele Engländer lieben auch die eigene Küche. Dadurch wird sie nicht besser.

Ich war Kandidat, richtig. Ich bin auch kein gebürtiger Bayer, richtig. Und nun?

Wenn ein Steinmeier glaubt, er könne für die SPD sprechen, dann irrt er sich. Er ist nicht mehr wert als ich. Ich nehme mir das Recht.
Wenn die "lieben Genossen" anderer Meinung sind, dann kann man gerne versuchen, ein Parteiordnungsverfahren einzuleiten. Darauf bin ich vorbereitet.
Ansonsten sage ich auch weiterhin meine Meinung und meine Kommentare passen sich immer dem Inhalt an. Geschmacklose Lieder erfordern eine geschmacklose Antwort. Kausalität.

Ich glaube, ich war nie ein seriöser Politiker, da ich immer meine Meinung sage. Die passt vielen nicht. Sie mag manchmal sehr hart formuliert sein. Als seriöser Politiker übt man sich in Diplomatie und Schleimerei.
Als seriöser Politiker redet man in vier Jahren auch 45 Minuten vor dem Bundestag.
Als seriöser Politiker will man nicht anecken. Als seriöser Politiker verspreche ich Ihnen Geschenke und mache natürlich alles besser.
Als seriöser Politiker lobe ich öffentlich die Bereitschaft ein so tolles Lied über die Stadt Passau zu schreiben.
Als seriöser Politiker heule ich öffentlich rum, wie böse und gemein es ist, wenn ein Gegenkandidat überall seine Plakate aufhängt.

Ich bin alles andere als seriös. Zumindest verstehe ich darunter etwas anderes. Für mich ist Ehrlichkeit viel wichtiger.

Die SPD braucht mich auch gar nie mehr als Kandidaten aufstellen. Nicht mit diesem Programm.
Und unter Demokratie verstehe ich, wenn ich ebenfalls für die SPD sprechen darf und nicht nur ausgewählte Personen der politischen High-Class.

PS: Frau Teuchner darf nicht gewählt werden. Denn sie hat keine inhaltlichen Ideen, kein Programm. Sie muss abtreten.

Anonym hat gesagt…

@wahlkRampf-Info: wozu gibts überhaupt eine derart geschmacklose Seite, wenn 99% professionelle Jammerlappen hier posten?Man kann schon mal aus Versehen ein "o" zuviel in einem Wort schreiben, aber die die sich hier als große Rechtschreibungsprofis aufspielen und ehrbare Bürger verhunzen, sind peinlich für die Stadt Passau. Und diese Seite auch ;-)

DER Anonym hat gesagt…

Lieber anonymer de la Rosa Fan.
Lieber Chrissi.

Dieses "Lied" verursacht nicht mehr Emotionen als viele andere Themen hier. Nehmt Euch mal nicht so wichtig.

Bei mir persönlich verursacht das Lied überhaupt keine Emotion. Es verursacht lediglich Brechreiz und ich habe das dringende Bedürfnis den Klogott an zu schreien.

In einem gebe ich Ihnen Recht. Das Lied ist einfach. Einfach schlecht. Einfach überflüssig. Einfach ein Satz mit X.

jweinert hat gesagt…

Postet della Rosa wieder anonym? Wie peinlich. Wer hat Ihnen eigentlich ins Ohr geflüstert, Sie könnten singen? Ein leicht bekleidetes Mädchen aus dem Bienenkorb nach dem 9. Bier? Am nächsten Tag sah das Mädchen einfach mies aus. So wie auch Ihr lächerliches Lied. Man konnte es erst hören und nun dank der Viedeotechnik auch sehen.
Wie gesagt: Sie haben keinen Geschmack. Erst dieser Hartz-IV-Tempel und nun dieses öde Lied.

Herr della Rosa, bitte hören Sie auf. Falls Sie nicht aufhören, dann sagen Sie einfach, Sie hätten das Lied für Frau Teuchner gesungen und sie habe Sie dazu verführt. Dann schaffen wir es mit den 12 Prozent für Frau Teuchner.


PS: Frau Teuchner darf nicht gewählt werden. Denn sie hat keine inhaltlichen Ideen, kein Programm. Sie muss abtreten.