Samstag, 7. Februar 2009

Angeschmiert und abgehoben

Lieber Tölpel!

Sag mal, verstehst Du das? Jetzt wird bei der PNP endlich mal wirtschaftlich gedacht seit die Simone da ist, dass man sich auch weiterhin seine kleinen gemütlichen Selbstüberschätzungsveranstaltungen mit eingekauften Promis leisten kann und dann passt es den ganzen Nörglern und Besserwissern wieder nicht. Die sollten mal wie die Simone abends vorm Einschlafen Machiavelli lesen, am besten Il Principe, dann würden sie schon verstehen, warum das alles so sein muss.
Apropos Il Principe. Ein Leserbriefschreiber aus Salzweg regt sich darüber auf, dass OB Dupper rechtswidrig die Ringstraße öffnen lässt. Außerdem schreibt der Michael Koch, dass "der kolossale Oberbürgermeister schon aus physischen Gründen" ein ganz großes Auto braucht. Das ist aber schon g'schert, findest nicht? Was sollte man ihm denn für ein Auto kaufen? Vielleicht gleich einen offenen Lincoln oder ein Papamobil? Oder ganz was anderes, was besser zu seinem Temperament passt?
Hast es auch gelesen? ÖDP-Stadtrat Kastner hat Stadtrat Pell Selbstüberschätzung vorgeworfen, weil der wiederum dem Aufsichtsrat der WGP fehlende sachliche Kompetenz unterstellt hat. Selbstüberschätzung und fehlende Kompetenz, hi hi. Dafür wüssten wir auch noch ein paar Beispiele.
Ganz begabte Baureferendare haben ihre Ideen zur Umgestaltung der Altstadt vorgestellt. Die Ortsspitze soll ein Unterwasseraquarium kriegen und einen Aussichtsturm. Da fehlt dann nur noch eine Gokart-Bahn findet Deine Dich lieb grüßende
Kathi

Liebe Kathi!

Auch mich siehst Du entsetzt. Ein Aussichtsturm an der Ortsspitze und überall Bars und Cafes! Und dann holen wir die Skater, die dann in der Altstadt auch noch alles kaputt machen dürfen, wenn sie in der Neuen Mitte fertig sind. Der Rathaus-Sprecher Zillinger meint übrigens, dass das wurscht ist, wenn die Schäden, die die Skater verursachen, im fünfstelligen Bereich liegen. Schließlich muss man ja demonstrieren, dass man nicht gegen Jugendliche ist. Und deshalb darf jetzt eine winzige Minderheit von Jugendlichen mitten in der Stadt neu gebaute Anlagen kaputt machen, um ja politisch korrekt zu sein. Weißt was, Kathi, ich kauf mir jetzt so ein Trial-Motorrad und damit fahr ich dann mit den Skatern gemeinsam über die Granitkanten. Ich muss auch mal meine Persönlichkeit entfalten.
Das kann man in Passau derzeit wieder sensationell gut - also seine Persönlichkeit entfalten. Z.B. auf der Rasenmäherschau in der Dreiländerhalle oder auch beim weltberühmten Passauer Fasching. Die Faschingsfunktionäre haben wohl von vorneherein schon aufgegeben. Warum sonst würden sie den Umzug am Faschingsdienstag "Kathi HasenbraTls Tölpeleien" nennen? Und was soll eigentlich diese komische Binnenmajuskel bedeuten?
Gastronomisch tut sich auch wieder was. Das frühere Cafe Bellini am Residenzplatz heißt jetzt dann "Altstadt-Beisl". Da kann man sich wirklich vorstellen, wie schön das dort wird, gell. So wie bei den Geburtsanzeigen in der Zeitung, wo Neugeborene aus Hauzenberg "Selina Chiara" heißen. Da kann man sich auch gut vorstellen, wie die Eltern so sind.
Ich kauf mir jetzt mein Motorrad - oder gleich einen Panzer... Servus!
Passauer Tölpel

1 Kommentar:

Weihnachtsmann hat gesagt…

Oh mei, "Rücklagen bei der PNP" sucht da jemand - wohl immer noch nicht verstanden, dass das hier keine Herausgeber sondern Herausnehmer sind.

Gebenedeit!