Sonntag, 12. April 2009

Jetzt mal mit analytischer Logik

Abend -> Trinken: Kausalzusammenhang
Irgend so eine blöde Veranstaltung -> Weitersaufen: Kausalzusammenhang
Leicht angetrunken -> ziemlich spitz: Kausalzusammenhang
Angetrunken und spitz -> Frau dabei: Kausalzusammenhang
Bei mir zuhause geht es nicht, weil der Klempner grad was richt -> Kneipe: Kausalzusammenhang
Kneipe -> Weitersaufen: Kausalzusammenhang
Gut angetrunken -> Lust auf Frau: Kausalzusammenhang
Zu besoffen für Stehen, Aufstützen und Bewegen -> Fellatio: Kausalzusammenhang
Fellatio in Kneipe -> Verwunderung bei Wirt und Gästen: Kausalzusammenhang
Persönlichkeitsstruktur des Wirtes -> Anruf bei Zeitung: Kausalzusammenhang
Anruf bei Zeitung -> Fellatiogeschichte in allen Medien: Kausalzusammenhang

Öffentliche Fellatio mit deutschlandweitem Medienecho -> Sofortige Außerdienstsetzung und anschließende Frühpensionierung: KEIN KAUSALZUSAMMENHANG (Beweis: 50-seitige Klagebegründung)

Kommentare:

Antaia hat gesagt…

Frühpensionierung wegen schwerer Krankheit-nach Fellatio. Na sowas!
Ist ihm da jemand auf den Schwanz, äh, Schlips getreten?
Oder hat der Bürgerblick da zu stark hingeguckt?

Anonym hat gesagt…

kolossal kausal hier...

Profiler hat gesagt…

Solche "Kausalzusammenhänge" sind per Definitionem dann problematisch, wenn es politisch wird. Da gibt es keine Causa,sondern Nepotismus, auf gut bayrisch "Spezlwirtschaft".

Antaia hat gesagt…

Nennt man sowas im Strafrecht nicht Äquivalenztheorie ( conditio sine qua non- Bedingung, ohne die nicht)?
Die Spezl halt,geel! :-)