Dienstag, 24. März 2009

Ein kleiner Denkanstoß...

... zum weiteren Anheizen der Neiddebatte:

Gibt es eigentlich in der freien Wirtschaft viele angestellte "Manager" ohne Hochschulstudium oder gar ohne Abitur, die jenseits der 100.000 Euro verdienen?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

waswissualta?

Anonym hat gesagt…

eyaufsmaoloddawas?

Suggestivfrage hat gesagt…

Vielen Dank für die Beiträge von unseren beiden Freunden mit Migrationshintergrund...

Zu Ihrem "Denkanstoß".
In Ihrer Ausführung steckt ein entscheidendes Wort. "Angestellte" Manager. Vorstände von AGs sind selbständig mit allen Vor- und auch Nachteilen. Geschäftsführer von GmbHs sind sehr wohl angestellt.

Auf was Sie vielleicht abzielen ist der Umstand, dass die beiden Herren kein Risiko zu tragen hatten, das dem ihrer Kollegen in der "richtigen" Wirtschaft gleichgestellt war. Wer die Option hat bei Misserfolg des Unternehmens auf seinen Posten als Beamter in der Stadt zurück zu kehren, muss sich freilich andere Maßstäbe, auch in der Bezahlung, gefallen lassen.

Das alles ändert aber nichts daran, dass die Fragestellung der PNP suggestiv war.

Anonym hat gesagt…

Suggestivfragen werden doch wohl noch erlaubt sein, oder?

Suggestivfrage hat gesagt…

Rechtlich natürlich.

Aus dem Selbstverständnis der freien Presse heraus, die objektiv recherchiert und wertfrei berichtet, wohl eher nicht.

Konsti hat gesagt…

Seit wann zum Teufel sind Vorstände selbstständig?
Sonst stimm ich dir voll und ganz zu, es gibt ja schließlich noch andere Dinge, mit denen man haftet, ausgenommen dem Vermögen.

poop hat gesagt…

zum beispiel mit saugnäpfen

hallo konsti!

Anonym hat gesagt…

"Bloß nicht anhaften" sagte das Gebiß und fiel aus dem Mund.

Weihnachtsmann hat gesagt…

Apropos Neiddebatte: Wie sieht's denn eigentlich mit den niedergelassenen Ärzten aus? Jammern die nicht auch, weil jetzt die Parallel-Finanzierung für Chalet in der Schweiz, Finca auf Menorca und für den Lamborghini eng wird? Und musste da nicht eine Protestdemo ausfallen, weil sie ihre handgeschriebenen Transparente nicht mehr lesen konnten?

Selig die Armen...

Suggestivfrage hat gesagt…

Vorstände sind nach § 1 Satz 4 SGB VI nicht sozialversicherungspflichtig.
In Worten "...Mitglieder des Vorstandes einer Aktiengesellschaft sind in dem Unternehmen, dessen Vorstand sie angehören, nicht versicherungspflichtig beschäftigt..."

Folglich müssen Sie selbst für Altersvorsorge, Pflegeversicherung, Berufsunfähigkeit, Arbeitslosenversicherung und Krankenversicherung aufkommen.

Also ich finde das spricht sehr für eine selbständige Tätigkeit.
Sie haben ausserdem keinen Anspruch auf Überstundenausgleich usw.

Hier muss man schon zu GF oder GGF differenzieren.

Anonym hat gesagt…

Ich finde, dass die Superverdiener was an die einfachen Angestellten abgeben sollten. Die haben mehr Zeit, das Geld zu verbraten.
Ich würde auch gerne um 16 Uhr den Bleistift fallen lassen und kein Risiko tragen. Ist das Neid?
Ein GF der vielleicht demnächst wechselt...

superstar hat gesagt…

und die bösen niedergelassenen ärzte, die nachgewiesenermaßen in den letzten 10 jahren die berufsgruppe mit den höchsten gehaltseinbußen waren... jaja

ftw

Anonym hat gesagt…

De hams jetz amal richtig niedergelassen. Hoffmas, daß's wieder auffekemman. De brauch ma no.

Anonym hat gesagt…

Medizinerinfo-Passau.de

Anonym hat gesagt…

Wer guat pforzt -
braucht koan Oazt.

Anonym hat gesagt…

Hallo Poop(s)!

Antaia hat gesagt…

Mein Präsident,

den Herrn Anonym würde ich mal langsam rausschmeißen. Der spammt ja dein Blog hier zu.
Oder gibt es in Passau eine so große Familie mit Namen Anonym ?
Sind wohl lauter "Schwarze" dort, die können nicht Farbe bekennen.

cassiel hat gesagt…

Sehr geehrte Antaia,

der Präsident ist verhindert, deshalb antworte ich. Grundsätzlich haben Sie vollkommen Recht. Aber wir sind hier liberal, deswegen darf jeder posten.

Schönes Wochenende!

Cassiel
der Hausmeister

Antaia hat gesagt…

Werter Herr Cassiel,

schön, dass Sie die Stellung halten.
Richten Sie dem Präsidenten bitte noch einen schönen Gruß von mir aus.

Wünsche ebenfalls ein schönes Wochenende.

Ihre Hexe
Antaia

Anonym hat gesagt…

Wisst Ihr was, Ihr zwei Aushilfssekretärinnen?

Antaia hat gesagt…

Lieber mit der Sekretärin Brust an Brust, als mit dem Chef Schulter an Schulter.

Anonym hat gesagt…

Lieber trumm Busen in de Händ' -
ois Trombosn in de Fiaß

Weihnachtsmann hat gesagt…

Zum Thema Sekretariat sag ich immer: Tippen kann man lernen, Titten nicht.

Hallolulija

Philosoph hat gesagt…

Lieber reich und gesund als arm und krank...

Anonym hat gesagt…

Auch Arme haben Beine.

Anonym hat gesagt…

www.Plattitüden-Plattform-Passau.de

Logout.

poop hat gesagt…

" also mir gefällt sowas, aber der 1. weltkrieg hat mir ja auch schon gefallen "