Sonntag, 7. Juni 2009

Aufgestanden und abgelästert

Lieber Tölpel!

Hast Du es auch bemerkt? Die sogenannte AmSonntag ist mittlerweile eine reine One-Man-Show geworden. Ich vermute, das Blatt wird bald anders heißen - Daimingers Print-Blog vielleicht.
Einen großen Skandal hat er wieder aufgedeckt, der Sebastian Daiminger. Der Ex-Caritasdirektor Kuppler (sic!) musste nämlich gehen, weil er (verheiratet) etwas mit einer Mitarbeiterin angefangen hatte. Der soll froh sein, dass man ihn nicht vor die Stadt geführt und gesteinigt hat. Ehebruch ist im Katechismus der Katholen nämlich eine Todsünde - ganz im Ernst. Und wenn man in diesem Verein Mitglied ist, dann ist man das ja heutzutage zumindest freiwillig und dann weiß man auch, dass die katholische Kirche eben keine demokratische Organisation ist. Und bei Mord, Ehebruch oder Glaubensabfall verliert man halt seinen Job und kommt außerdem blöderweise noch mit absoluter Sicherheit in die ewige Verdammnis. Aber in der Hölle ist es vielleicht eh lustiger. Da treffen sich nämlich wieder alle Ehebrecher.

Ich persönlich komm ja ziemlich sicher in den Himmel. Warum? Weil ich heute noch brav wählen gehe. Und die paar Hanseln, die heute wählen gehen, das sind nämlich brave Demokraten. Diesmal machts ja außerdem noch richtig Spaß. Man kann nämlich mal wieder DKP wählen oder auch die Partei Bibeltreuer Christen oder die Christliche Mitte oder vielleicht die Piratenpartei. Ich frage mich ja schon lang, warum die alle antreten und bin jetzt auf die Lösung gekommen. Rein statistisch gibt es allein in Deutschland ein paar Millionen Schwachsinnige und/oder Geisteskranke. Und weil die nicht immer nur ÖDP wählen wollen (Ha ha, pardon, kleiner Scherz), gibts halt auch noch die PBC oder die DKP zur Auswahl. Plausibler Gedanke, nicht wahr?

Einen Kleinkrieg gibts angeblich zwischen CSU und OB - schreibt zumindest der Koch und der weiß alles. Na ja, bei dem Zustand der Passauer CSU kanns ja auch nur ein sehr kleiner Krieg sein, hi hi. Ich möchte auch gar nicht wissen, wie die CSU nach einem großen Krieg mit unser aller Jürgen aussieht. Ich befürchte, so wie Dresden 1945. Jetzt mal im Ernst: Liebe CSUler, irgendwie degeneriert Ihr derzeit voll zur Lachnummer. Weil wenn ich in der PNP lese, "Dr. Gerhard Waschler attackiert den OB hart", dann denke ich mir immer: Da wird er sich aber fürchten, der OB. Und irgendwie habe ich das ganz sichere Gefühl, so denken alle.

Bei der SPD gibts jetzt übrigens auch so einen Süßen. Der heißt Fliegweg oder so und kandidiert für die Europawahl. Auf dem Foto in der PNP mit Frankenberger und Waschler sieht es auf jeden Fall so aus, wie wenn Papa Waschler den zwei Buben die Welt erklärt. Ist das eigentlich ein neuer Trend in der Politik? Dass die jetzt alle so aussehen, wie brave Buben? (Nein, Herr Frankenberger, Sie natürlich nicht) Jungwirth, Mangold, jetzt dieser Flisek. Früher sahen Politiker böse und gefährlich aus - Jahrstorfer, Fischer, Feuerer. Man hat sich vor ihnen gefürchtet, sogar vor den Frauen; z.B. vor dieser SPD-Stadträtin, die immer so streng schaut. (He he, heute bin ich wirklich gut drauf, alles nur Spaß) Und jetzt kommen auf einmal diese milchgesichtigen Schwiegermuttertypen (Nein, Sie nicht, Herr Frankenberger) und glotzen uns hilflos und schutzbedürftig an. Ob das die Masche ist, dass wir Weiber sie wählen? Was meinst Du, Tölpelchen?

Sehr fragend heute
Deine Kathi

Liebe Kathi!

Genau so ist es. Deshalb wähle ich ja auch die Pauli - da spar ich mir einmal Domina für 200 Euro. Quatsch, ich wähle natürlich CSU, wie immer. Ich bin nämlich wirklich Masochist. Puhh, jetzt schreib ich auch noch so einen Mist wie Du. Merkst Du es? Wir driften total ab in eine Kalauer-Kolumne. Obwohl, wenn ich lese, was unsere zwei Plagiatoren in der PNP so absondern - da machen wir ja fast schon wieder ernsthafte Gesellschaftskritik. Ich zähl die einzelnen Personen gar nicht mehr, denen die falsche Kathi und der falsche Tölpel jede Woche so unerträglich hinschleimen. Aber gefühlt wird es immer noch schlimmer.

Auf meine ÖPNV-Kritik von letzter Woche bin ich tatsächlich mehrmals angesprochen worden, ob ich denn wirklich mit dem Bus gefahren bin. Ja! Ganz ehrlich. Und ich werds so schnell nicht mehr wieder tun - auch ganz ehrlich. Eineinhalb Stunden warten ist wirklich niemandem zuzumuten, nicht mal mir.

Die WGP hat übrigens den berühmten und erfahrenen Immobilienmakler Koller Jackl beauftragt, ihre Immobilien zu verkaufen. Rehabilitation nennt das der falsche Tölpel. Spitzenidee mal wieder. Und wenn der Jackl jetzt noch eine Baufirma aufmacht, darf er dann eine neue Brücke bauen? Vielleicht von der Innstadt in die Ilzstadt mit Abfahrt zur Ortspitze. Da kann man sich dann am Kiosk eine Erfrischung kaufen. Den Kiosk könnte ja dann auch der Koller Jackl betreiben. Und ein Porno-Kino. Ach, ich muss Schluss machen. Heute fällt mir nur Blödsinn ein.

Schönen Sonntag noch und Nachsicht für diese wirklich schlechte Kolumne
Euer Tölpel

Kommentare:

Antaia hat gesagt…

Es gibt eine Partei die heißt DKP? Wohl eine regionale Bauernpartei? Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese DeggendorferKartoffelProduktion viele Stimmen bekommt.
Apropos Bauern, heute habe ich ein abgefahrenes Video entdeckt, erinnerte mich irgendwie an die Wahl.
http://www.youtube.com/watch?v=ZDAM5lSPCwk&eurl=http%3A%2F%2Fsaibot-blog.blogspot.com%2F&feature=player_embedded

Anonym hat gesagt…

Nicht so bescheiden Herr Präsiden!
Hier bracht es keine Nachsicht für die abgelieferte Qualität.
Für diese Kolumne bekommen Sie in real mindestens den selben Journalistenpreis wie dieser Rücker damals.
Nur der musste sich anstrengen dafür.
Bei geht das nebenbei.

Eine Frage noch. Hat diese angesprochene SPD Politikerin privat auch so böse geguckt?

wahlinfo-passau hat gesagt…

Nein, da war sie immer ganz lieb.

Anonym hat gesagt…

Treibt sich da wieder die AmSonntag mit Ihren Potemkinschen, äh Bischöflichen, Tiefgaragen herum?

Anonym hat gesagt…

Nein, dass war ein privater Besuch ;-):-)

Anonym hat gesagt…

Jaja, Domina am Abend bringt Glück und Gaben.

Anonym hat gesagt…

Entschuldigung, aber ich muss mal kurz lachen. Hi Hi. Danke.

Die ÖDP hängt Plakate auf in Passau, dass man meinen könnte Frankenberger soll Bundespräsident werden und dann ein Wahlergebnis von unter 6%... Und das in der Hochburg Passau.

Anonym hat gesagt…

Dogschit aber auch!

Anonym hat gesagt…

vor allem wenn man sieht, dass die orangen Spassmacher von 7,9 (2004) auf 5,85 gepurzelt sind. Und das trotz medialer Omnipräsenz, plakativer Großraumverschönerung, Bürgermeisterbonus und und und ... . Heiliger Baumgeist, woran mag´s nur gelegen haben ?

Sebastian Frankenberger hat gesagt…

das wüsste ich auch gern

Antaia hat gesagt…

Ja mei, so ist des halt! Erst fällt man fast alle Bäume in Passau, dann fällt auch noch der Chef in Sachen Bäume um. Hundebesitzer sollen den Hund ins Tüterl kacken lassen, statt das er unter einem Baum sein Beinchen heben kann. Wahrscheinlich wurde die Spaßpartei eh nur noch von den Kleingartenbesitzern gewählt, die endlich jemand haben der sie vor den Umweltaktivisten beschützt.