Samstag, 20. Juni 2009

Angestoßen und nachgefragt

Lieber Tölpel!

Die schönste Nachricht kommt heute schon wieder mal aus den "Standesamtlichen Notizen" der PNP. Da hat doch tatsächlich jemand mit dem schönen Namen Fußeder seinen neugeborenen Sohn Sam Diego genannt. Wie wird denn da das Brüderchen mal heißen? Sam Francisco? Praktisch ist das natürlich aus einem Grund: Wenn der kleine Sam Diego später mal das Sonnenstudio von seiner Mama übernimmt, ist das zugegeben schon ein toller Name für so ein Etablissement.

Der HP Höber hat übrigens einen wunderbaren Satz (selbst erfunden?) über seine Kollegen gesagt: "Wir können alle Fußball spielen, aber es spielt eben keiner von uns in der Nationalmannschaft." Sehr schön! Wirklich sehr schön! Und so treffend. Wobei - ich würde es noch ein bisschen anders formulieren: Wir sind alle Säugetiere, aber eben nicht alle auch... Na ja, egal.

Weißt Du, was ich mittlerweile glaube? Dass unsere Nachahmer in der PNP, der falsche Tölpel und die falsche Kathi, oft so einen Mist schreiben, weil sie uns provozieren wollen. Aktuelles Beispiel: Heute schreibt der falsche Tölpel, dass in den letzten 25 Jahren oft die Fensterscheiben des Pornokinos in der Innenstadt eingeworfen wurden und zwar aus Protest von "brav katholischen Frauen". Da stellen sich mir jetzt mehrere Fragen. Klar, "Spinnt der?" ist natürlich die eine, aber die stelle ich mir schon gar nicht mehr. Ich frage mich ernsthaft, ob das jetzt in der Formulierung witzig sein sollte oder ob er das tatsächlich so gemeint hat. Und was ich mich dann auch noch frage - Woher weiß der das? War er dabei? Waren es die braven katholischen Weiber seiner eigenen Familie? Und: Was haben die noch alles angestellt? Herr Staatsanwalt, ich würde mir mal den falschen Tölpel kaufen. Der weiß einiges über den Vandalismus in Passau.

Jetzt habe ich gehört, das unser Urban Mangold scharf gegen diese RTL-Sendung "Erwachsen auf Probe" protestiert und sogar zum Boykott der während der Ausstrahlung werbenden Unternehmen aufruft. Wofür sich der alles einsetzt. Toll, gell? Ich finde, man sollte ihn zum Außenminister der Stadt Passau ernennen und ihn dann gleich mal nach China und in den Iran schicken. Dort wird er echt gebraucht und er könnte viel Gutes tun. Demokratie einführen, Umweltverschmutzung verbieten, usw. Aber eigentlich hatte ich ja eine ganz andere Assoziation, als ich das gelesen haben. Ich habe mir gedacht "Erwachsen auf Probe" wäre doch eine ganz gelungene Bildunterschrift für den Urbi und seine Spaßpartei. Passt.

Hast Du eigentlich auch wieder einen Namensfavoriten bei den "Standesamtlichen Notizen" fragt Dich lieb grüßend
Deine Kathi

Liebe Kathi!

Logisch. Aber diesmal ohne Spaß und bei den Sterbefällen. Da findest Du heute Namen wie Genoveva, Franz, Ludwig und noch mehr. Warum schauen sich denn so Leute, die ihre Kinder Sam Diego nennen, nicht einfach diese Sterberubrik an? Ach ja... Weil die nur fernsehschauen. Stimmt auch wieder. Ich schau übrigens nicht fern. Deshalb kenne ich diese inkriminierte Sendung mit den verliehenen Babys nur aus der Zeitung. Ob die das jetzt absetzen, weil der Mangold das nicht will? Bin gespannt. Er selbst schaut ja RTL nur "in ganz seltenen Ausnahmefällen." Das würde mich mal interessieren, welche das wohl sind.

Der andere Spaßvogel mit den schönen Haaren (Der fährt übrigens Auto und zwar durch die Schustergasse. Selbst gesehen. Darf der das?) will sich übrigens drum kümmern, dass das Rathaus nächstes Jahr an Fronleichnam schön geschmückt wird. Dafür kriegt er von uns heute ein uneingeschränktes Lob und ein Fleißkarterl. Doch zu was gut, diese Partei. Der eine kümmert sich ums Fernsehprogramm und der andere um den Fronleichnamsschmuck.

Und noch ein Spaßvogel: Unser Bundesdoktorandi hat wieder einmal Fördermittel verkündet, die er persönlich der Bundeskanzlerin aus der Handtasche gezogen hat. Jetzt ist aber dieses Mal sogar die PNP darauf gekommen, dass der Dr. Andi mit diesen speziellen Fördergeldern gar nichts zu tun hatte und ein paar Uni-Forscher haben sogar empört darauf hingewiesen, dass er sich einfach nur wichtig gemacht und mit fremden Federn geschmückt hat. Huiuiui, das wird ja hoffentlich nicht schon öfter so ähnlich gewesen sein. Die PNP wird in Zukunft auf jeden Fall genauer hinschauen - sagt der Koch. Lobenswerte Absicht.

Was gibts eigentlich neues von unseren Lieblingsgeschäftsführern? Also der, der in einer längeren Kausalitätskette durch Fellatio krank und arbeitsunfähig wurde und der, der immer wieder kurz gesund ist - also wenn er nicht grad krank ist. Was treiben die denn so? Weiß da nicht einer unserer Kommentatoren was genaueres?

Und noch eine Frage habe ich an die verehrten Kommentatoren, auf dass sich wieder eine rege Diskussion bildet. Nachdem ich für meine Kritik an den Nachwuchsarchitekten vereinzelt gerügt wurde - Gibt es irgendeinen Menschen auf der Welt, der schon einmal an der Passauer Ortspitze war und sich dort einen Turm vorstellen kann, der so oder so ähnlich aussieht wie das Monstrum weiter unten?

Mit dieser Frage entlasse ich uns alle ins wohlverdiente Wochenende und grüße ebenfalls ganz lieb die Kathi.
Euer Tölpel

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

In Zukunft wird er genauer hinschauen, sagt der Koch. Ich frag mich, warum er bisher weggeschaut hat. Aber so ist es halt, wenn einer meint, er kann alles alleine machen. Soll er halt seine Kollegen aus der Redaktion auch mal ranlassen, auch wenn dann sein Name nicht unter allen Artikeln steht.

Porno-Kino (PAM) hat gesagt…

Der Tölpl in der heutigen PNP hat RECHT. Oder warum glauben Sie, habe ich die Schaufenster meines Pornokinos mit Gitterstäben (siehe Foto auf Seite 28,PNP, 20. Juni 2009) gesichert?
a) Wegen der Nähe zum Gefängnis
b) Wurde vom Gestaltungsbeirat angeordnet
c) Um die Zerstörung der Schaufensterscheiben durch katholische Extremistinnen zu erschweren

Anonym hat gesagt…

So früh hat offensichtlich noch keiner mit Ihrem wöchentlichen Artikel gerechnet. Die Kommentare werden wohl erst im Lauf des morgigen Sonntags hier eintrudeln.

Weihnachtsmann hat gesagt…

Das Problem ist doch, dass in dieser Stadt immer so kleinteilig gedacht wird – mit einem ganzheitlichen Planungskonzept löst sich alles in Wohlgefallen auf: Wir bekommen einen Turm geschenkt, nehmen noch den Riesen-Christus von diesem durchgeknallten Millionär, und schon haben wir Tal- und Bergstation für die Seilbahn auf Oberhaus, die 1. schon seit Jahren im Gespräch ist und 2. hier auch schon vor geraumer Zeit thematisiert wurde. Dann brauchen wir noch einen vernünftigen Wirt fürs Oberhaus-Cafe (Empfehlung: Dr. Andi – „Den Kuchen habe ich selbst gebacken“) und alles wird gut.

BTW: Habe gerade über den ältesten Mann der Welt (114) und sein Erfolgsrezept gelesen: "Zigaretten, Whisky, wilde Frauen".

Herr Präsident, ich freu mich auf den 100.!

Anonym hat gesagt…

Hat das Inn-Hochwasser alle weggespült oder warum ist hier tote Hose? Allzuviel scheint derzeit in Passau ohnehin nicht loszusein. Die Am Sonntag muss ihre Seiten wieder mal mit Super_Urban und seinem langzottigen Parteifreund füllen.

wahlinfo-passau hat gesagt…

Pardon, aber der Präsident war über Nacht verreist und das ausnahmsweise mal offline.