Samstag, 4. Juli 2009

Angef... und Schluss (leider)

Lieber Tölpel!

Ich weiß schon, es ist ziemlich gemein, wenn man sich über Leute lustig macht, die lustig sein wollen, aber nur peinlichen Unsinn schreiben. Bei der PNP darf aber anscheinend jeder "Glossen" schreiben, der einen "Wie-schreibe-ich-lustige-Sachen-Kurs" bei der VHS besucht hat. Warum ich solche Nebensächlichkeiten erwähne? Ganz einfach. Um erstens mal aufzuzeigen, was die PNP unter Samstags-"Unterhaltung" versteht und zweitens am Beispiel der bedauernswerten Frau Bluhme zu demonstrieren, dass man für diese Zeitung auch schreiben darf, wenn man völlig talentfrei ist. Ebenfalls auf der Unterhaltungsseite: Andy Borg erzählt vom Soundtrack seines Lebens. Abgesehen davon, dass es außer demenzkranken Altersheiminsassen keine Sau interessiert, ob und wo Andy Borg lebt, erfahren wir heute beiläufig zum 87. Mal in diesem Jahr, dass Herr Borg in Thyrnau wohnt. Der Soundtrack seines Lebens ist übrigens nicht "Olé, wir fahren in Puff nach Barcelona."

Bei den Standesamtlichen Nachrichten gibts übrigens schon wieder so tolle Neugeborenen-Namen. In Hutthurm gibts einen Timo Maurice und in Vilshofen einen Leon Denny. Wobei natürlich die größte Gemeinheit Eltern aus Ruderting ihrer Tochter angetan haben. Man stelle sich vor, das Mädchen wird nicht Inhaberin eines Piercing-Studios in Neukirchen vorm Wald oder Gogo-Girl im Vulcano, sondern sie schafft es in irgendeine größere Stadt in irgendeinen vernünftigen Beruf und muss sich dann immer wieder anhören: Wo kommst Du her? Ruderting? Wo ist das? Im Bayerischen Wald? Und wie heißt Du nochmal? Vivienne Jewel? Ich näss mich ein!

Zur Politik fällt mir heute gar nichts Interessantes ein. Nur eine Warnung möchte ich aussprechen. Lass Dich vom Psycho-Tölpel der PNP nicht provozieren. Wenn er so ganz großen Quatsch schreibt wie heute, will er Dich damit doch nur aus der Reserve locken. Verstehst?

Bleib locker und nicht mal ignorieren, den Spinner!
Deine Kathi

Liebe Kathi!

Habs schon kapiert. Bin ja auch nicht ganz blöd. Auch wenn ich ab und zu auf den Kopf falle. Aber ich beisse mir lieber die Zunge ab, bevor ich den Unsinn von heute kommentiere. Dafür kommentiere ich auch sonst nicht viel. Und das auch nur ganz kurz, weil soeben ist nach dem ca. fünften Platzregen heute wieder die Sonne rausgekommen.

Dass unser Oberjürgen eine negative Grundeinstellung zum Radler-Begehren hat, verstehe ich nicht ganz. Ich war heute Nachmittag (immerhin Samstag) schon wieder mal in der Passauer Fußgängerzone und ich muss sagen, dort ist die Fußgängerfrequenz so überschaubar, da würden ein paar Radler nicht stören. Ich war auch in der Stadtgalerie (echt wahr!) und auch dort: ziemlich übersichtlich. Selbst da könntest Du mit dem Fahrrad durchfahren.

Wer jetzt meint, es kommt noch irgendwas, der hat sich leider getäuscht. Zum einen ist die Sonne wieder da und zum anderen kann ich mir nicht jeden Samstag irgendwas aus den Fingern saugen, wenn nichts passiert. Nur immer über Sex schreiben, vergrault mir mittelfristig auch viele Leser, also lassen wir es für heute gut sein. Stopp! Kommando zurück! Kein Mensch hat mir beantwortet, warum bei der WGP nachts das Licht brennt? Weiß das wirklich keiner und will da auch keiner drüber spekulieren?

Ich gehe auf jeden Fall noch ein bisschen in die Sonne. Servus!
Euer Tölpel

Kommentare:

Insider hat gesagt…

Ich frag mich schon wo der Tölpel (der Falsche) immer diese brandaktuellen Politik- Insiderinfos her hat.

Früher hat die PNP wenigstens noch selber den Bewerbern ins Parlament verholfen. Mittlerweile traut sie das unauffälligen Kreisvorsitzenden einer Partei zu.
Es geschehen Zeichen und Wunder.

Naja. Vielleicht doch nicht.
Bei einem bleibt sich die PNP treu. Bei der Fehlinterpretation.
Der "sensationelle Wahlsieg" von Dr. Kirschner geht wohl in Wahrheit zu 0% auf den Benannten zurück, sondern vielmehr auf das marketingtechnische Geschick eines Werbers aus München und auf das Engagement eines Meuchlers.

Ob das dieser falsche Tölpel absichtlich gebracht hat.
Was meinen Sie Herr Präsident.

wahlinfo-passau hat gesagt…

Ich sag nix.

Weihnachtsmann hat gesagt…

Ausnahmesweise muss ich der Kathi heute mal widersprechen: Die PNP nennt diesen Vulkanausbruch an Witzischkeit doch ohenhin vorsorglich schon 's Letzt - zumindest online (und hat schon mal jemand gesehen, dass hypnotisierte Kaninchen Glosssen schreiben? Ha!). Zugegeben: Beim Andy-Borg-Beitrag wurde die Rubrikenzuordnung "'s Allerhinterletzt" vergessen, ebenso wie bei den Gedanken zum Sonntag und den Kirchlichen Nachrichten die korrekte Benennung "'s-ultimativ-nicht-zu-übertreffende-turbo-welche-Sau-interessiert-das-Letzt". Aber es ist ein Anfang...

Anonym hat gesagt…

Ein Gentleman genießt und schweigt.

Anonym hat gesagt…

Zum Licht in der WGP:
Es war wieder einmal die Putzfrau, oder vielleicht doch nicht? Auf alle Fälle ist es schön, wenn einmal Licht in das Dunkel der WGP kommt, weil die Schwarzen sieht man bekanntlich im Finstern nicht.

Anonym hat gesagt…

....lasst es doch den Dr. Andi
regeln, der mit dem kleinen Feierabenddoktor aus Prag.

Anonym hat gesagt…

Vorsicht: Andi B.Scheuer.t trägt jetzt angeblich den Titel zurecht, auch wenn das nicht immer so war.