Dienstag, 13. Oktober 2009

Angeschwärzt und angeläutet

Lieber Tölpel!

Hurra! Passau hat eine Prinzessin. Sie heißt Anna Seraphina Urbana, ist die Tochter des Politik-Chamäleons Urban Mangold und hat mit 0,005 Tonnen Geburtsgewicht beste Chancen, schwerster Oberbürgermeister Passaus, pardon schwerste Oberbürgermeisterin aller Zeiten zu werden, sofern sie sich proportional so weiterentwickelt. Das traut man dem spaßbefreiten Schwerenöter gar nicht zu, so einen Wonneproppen mitentwickelt zu haben. Was man ihm aber durchaus zutraut, ist, sein Töchterchen irgendwann mal in die richtige Position zu hieven (sic), wenn man davon ausgeht (ausgehen kann), dass seine Metamorphose vom Baumstreichler zum Polit-Karrieristen so weitergeht. Siehe Familie Sarkozy.

Noch ein ÖDPler (Ex): "Koopmann packt aus!", hieß es in der letzten AmSonntag sensationsheischend. Im Artikel konnte man dann lediglich lesen, dass die ÖDP irgendwann mal was gemacht hat, was der Koopmann nicht gut fand. Deshalb ist er dann auch zur Passauer Liste gegangen. Liebe Passauer Liste: Viel Spaß mit dem!

Und noch mal ÖDP: Mein Lieblingspolitiker Frankenberger hat wieder mal große Töne gespuckt und ist dafür im Bürgerblick (verboten, nicht kaufen!) mir einem Halbseiter belohnt worden. Er sieht sich als Kirchenrevolutionär und will als Katholik Ehescheidung, Priestersex, überhaupt Sex und schöne Barockkirchen erlauben. Hey Frankenberger, aufgemerkt! Wenn ich Reichtum für alle, Enteignung der Banken und einen Spitzensteuersatz von 90 % will, dann trete ich doch auch nicht in die CSU oder die FDP ein, bzw. trete schnell aus. Und wenn ich eigentlich eine ganz coole Sau sein will, dann gehen alle Vereine, nur nicht die ÖDP oder die Katholen-Taliban. Message angekommen?

Und jetzt noch mal die AmSonntag: Tölpelchen, hast Du da auch ein kleines Déjà-vu?

Geheimnisvoll
Deine Kathi

Liebe Kathi!

Du Schlange, ich weiß ja nicht genau, was Du meinst, aber riechst Du auch schon wieder sowas wie Endzeitstimmung? Du meinst wahrscheinlich, dass man zwar in der Boulevard-Abteilung des Monopolverlages ruhig richtig rumstänkern darf, aber dass man - wenn man es übertreibt - auch ganz schnell wieder ausgewechselt wird? Vielleicht wurde das ja von der Verlagsleitung noch gar nicht richtig bemerkt damals, dass man ohne Not einen sortimentsmäßigen Mitbewerber anschwärzt, während man in der Nachbarschaft selbst ein Geschäft betreibt. Auch die aktuelle Geschichte mit der Ilztalbahn ist ein wenig sonderbar. Ich habe mir darüber zwar immer noch keine endgültige Meinung gebildet und ich glaube auch nicht alles blind, was der Hubsi schreibt, aber die Berichterstattung des Wurfblattes dazu (Fiasko, Schwindel, Lüge) sieht doch irgendwie sehr tendenziös aus. Die guten Beziehungen zu einem unerfolgreichen regionalen Schlagersänger erwähnen wir besser gar nicht. Kleine Wette? Wann kommt der neue Redaktionsleiter?

Apropos Lebenserwartung. In Passau stirbt man früher als sonstwo auf der Welt (na ja, fast überall). Das wundert mich überhaupt nicht. Dauernd Nebel, Feinstaub von den Donauschiffen und dann noch dieser schreckliche della Rosa. Lieber tot als rosa.

Spaß beiseite. Ich liebe ja Passau über alles. Und Hals. In Hals ist ja alles noch ein bisschen schöner. Und auch dazu muss ich mal eine Meinung kundtun. Ich schlafe ja, wenn ich in München bin, praktisch direkt neben einer Kirche und einem Kloster. Da schlagen die Glocken um eine Sekunde zeitversetzt jede Viertelstunde und das die ganze Nacht. Das ist richtig schön. Da weiß man, wo man ist. Man dreht sich wieder um und freut sich über die Glocken. Wenn ich aber zuhause in Hals bin, läutet nachts gar nichts mehr. Angeblich wollen die meisten Halser das auch so. Seid Ihr eigentlich alle völlig bescheuert? Lasst Euch diesen Wahnsinn nicht gefallen! Holt Euch Euer Geläute zurück! Sonst trete ich wieder in die Kirche ein und mache eine Revolution. Mit dem Frankenberger gemeinsam.

Amen.
Euer Tölpel

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ja, der Frankenberger und die AS! Kennt Ihr eigentlich die Geschichte vom ÖDP-Pferdeschwanz Franky und seinem AS-Trommlerjüngelchen (d.h. Redaktionsleiter oder bald Ex-R.?). Franky erzählt seinem Sonntagspressesprecherlein, dass die Kirche bei St. Valentin kein Parkhaus bauen will. Aber er will sich dafür einsetzen, dass keines gebaut wird (sic!). Also machen die beiden die Schlagzeile: Kirchen-Skandal um Filetgrundstück - Frankenberger rettet Passau (mit kleiner Anmerkung im vorletzten Absatz: Alles doch ganz anders). Um ein Foto zu bekommen, steigen Franky + AS top-investigativ in den Seminargarten ein. Dumm nur, dass der Regens des Seminars sie erwischt.

Wirklich dumm nur, dass die zwei Einbrecher nicht wegen Hausfriedensbruch angezeigt werden. Das wäre doch mal schön gewesen: AS-Redakteur und Kirchen-Funktionär von Kirche angezeigt!

Aber selbst die vom Ordinariat schämen sich einfach schon seit langem zu sehr für Franky.

Anonym hat gesagt…

Wenn die Simone alle durch hat, ist irgendwann halt auch mal der Frankenberger als PNP-Chefredakteur dran. Der teilt sich dann die Stelle mit der Semmelmayr Sandra, das ist günstiger und hebt das Niveau. Mei, was die Simone immer für guade Ideen hat.

Welcome back hat gesagt…

Und hiermit meldet er sich erfolgreich zurück! Der schillernde Star der hiesigen Kolumnisten ist zurück in seinem Blog.

Anonym hat gesagt…

@ Anonym: Nicht wahr, oder?

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
cassiel hat gesagt…

Das schrieb anonym um 10:38h

Eben, erst die Lokalredaktion besetzen, dann das OB-Büro - Geheime Kommandosache PA-X XXX. Aber Semmlbrösel als Franky-Girl? Na gut, die kann ja wenigstens lesen und schreiben ...

Autonummer unkenntlich gemacht.

Pirat hat gesagt…

Macht euch mal nicht lächerlich.
Kommentare wegen einem Autokennzeichen entfernen.

Zensur hier oder was!!!

Klarmachen zum ändern!

wahlinfo-passau hat gesagt…

Warum posten Sie denn nicht mit Namen, Anschrift und Telefonnummer?

Cassiel war sich nicht sicher, ob das Kennzeichen schon mal so in den Medien war. Wenn nicht, war die Unkenntlichmachung meines Erachtens in Ordnung. Auch Herr Frankenberger hat soviel Privatsphäre, wie er sich selbst lässt.

Kaptain Hook; Datenhighway 3; 4711 Silicon Valley hat gesagt…

Na gut, das versteh ich.

Anonym hat gesagt…

Nummern sind Schall und Rauch.

Anonym hat gesagt…

Das Autokennzeichen war doch jüngst erst ausdrücklicher Aufhänger in einem großen AS-Frankensteiner-Special und die Story dazu hat er gewiß nicht auf der Folter preis gegeben,oder? Also warum plötzlich so zimperlich??

Anonym hat gesagt…

Folter....lechz....

Anonym hat gesagt…

Rischdisch! Ich erinnere mich.
Was das nicht das Kennzeichen aus der Tamponwerbung?

Anonym hat gesagt…

Jetz wennst ned glei aufheast...

Sebastian Frankenberger hat gesagt…

ja alles geschichten hier stimmen. woher ihr das alles wisst. hab auch kein problem meine privaten daten preiszugeben. ödp steht für transparenz, darum fang ich bei mir an

Anonym hat gesagt…

oooooooooooooh mein gott!!!! renn vorn auto