Freitag, 16. Oktober 2009

HH, Landkreisredaktion!



Schöne Überschrift habt Ihr da heute:

Imkerverein will mehr Jungvolk einfangen

Nur leider habt Ihr gut angefangen, aber nicht stringent weitergemacht. Nachdem es nämlich beim Imkerverein einen Mangel an Jungvolk-Pimpfen gibt, steht zu befürchten, dass in der nächsten Altersstufe, bei der Hautflügler-Jugend (HJ) auch bald ein Engpass entsteht.

Vielleicht sollte man auch gezielt Mädels ansprechen. Die Bienenvolk-dienenden-Mädel (BDM) sind für den Erhalt der Rasse sicherlich auch sehr wertvoll.

Und wenn sie mal alle groß sind, verleiht Ihr Ihnen dann den Titel Stechimmen-Schützer (SS) oder Größter Stechimmen-Apoidea-Produzent Ostbayerns (Gestapo).

Flieg heil!

Euer Heini Immler, Nutztierbeauftragter von Wahlinfo-Passau

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Dazu folgendes:

http://www.youtube.com/watch?v=Vimt3srta7k

Ein Ausflug in andere Gefilde. Lang her. Da war er noch jung und volk.

Anonym hat gesagt…

Bienen-Volk - das war die Anspielung, das Wortspiel mannomann, das war doch wirklich nicht so schwer mißzuverstehen.

Anonym hat gesagt…

Sorry, der Begriff Jungvolk ist so eindeutig besetzt, daß man ihn nicht verwenden darf. Auch 60 Jahre später noch nicht...

Nur meine Meinung...

Anonym hat gesagt…

Ja, die Geschichtskenntnisse... bayerische Schulen sind eben auch nicht mehr das, was sie mal waren...

Anonym hat gesagt…

Autobahn.

Anonym hat gesagt…

Früher war auch nicht alles schlecht.

Anonym hat gesagt…

Schlecht war nur die Mauer und daß man nicht reisen durfte. Und daß es Wikipedia nicht gab. Ansonsten war mehr Kameradschaft unter den Menschen. Man hat sich alles erzählen können bzw. über Dritte (oftmal sogar staatliche Stellen) erfahren, wenn man dazugehörte. Und immerhin konnte man selber entscheiden, ob man dazugehören wollte, oder sich eben schikanieren lassen wollte. Aber so richtig böse Schikane und Staatsterror, das gibts heute mehr als früher, denn heute gibt es das Terrormittel der Arbeitslosigkeit und Harz IV. Das ist viel schlimmer.

Anonym hat gesagt…

Schlimmer als was genau?

Anonym hat gesagt…

National- und/oder sozialistische Jungbienoniere gesucht!

Anonym hat gesagt…

Lieber Nutztierbeauftragter, was hast du da für eine Diskussion losgetreten....

Profiler hat gesagt…

Es ist eine Schande, wenn so ein erfrischendes Wort wie "Jungvolk" so negativ besetzt ist.
Wir leben gefesselt in unserer Nazi-Vergangenheit und geißeln den Gebrauch eines Substantives. Ich kann mir vorstellen, dass "Jungvolk" in der Bienensprache ein Fachausdruck ist für ein neu entstandenes Bienenvolk, dessen Bienenkönigin nach dem Jungfernflug in einem neuen Stock sesshaft geworden ist. Wo sind die Imker, die mir Recht geben? So ein neues Volk besteht aus Arbeiterinnen, die Drohnen (Männer) werden nach getaner Arbeit ermordet. Übrig bleibt eine fruchtbare Königin, die umsorgt wird. Wir Männer hatten es immer schwer ;-)

Anonym hat gesagt…

Ach komm, hör schon auf! Die Analogie zu den Bienen ist doch bei uns noch gar nicht angekommen. Der Kommunismus erst hat den Männern die Eier genommen.

Anonym hat gesagt…

Wir werden uns noch anschau'n, wenn uns die Bienen abhau'n. Dann ist Schluß mit lustig. Nur nebenbei.

Profiler hat gesagt…

Was hat denn der Kommunismus mit Bienen zu tun? Bienen haben keine Eier!

Anonym hat gesagt…

Des meinst Du!

Anonym hat gesagt…

...der größte Schuft im ganzen Land - das ist und bleibt der Imkerant!

Anonym hat gesagt…

Wo man summt, da leg ruhig ab das Mieder - Böse Menschen haben keine (G)lieder!

Anonym hat gesagt…

Witzig.

Anonym hat gesagt…

Hier haben offenbar einige noch nicht kapiert, dass der Wahlkampf vorbei ist

jweinert hat gesagt…

Herr Hasenöhrl, nehmen Sie sich nicht Hubsi zum Vorbild. Auch wenn es manchmal Spaß bereitet, aus Mücken Elefanten zu machen. Liest kein Senior-Texter noch ihre Kommentare, Herr Hasenöhrl? Oder sind Sie Geschäftsführer, Texter, Art Director, Berater und Planner in einer Person? Hihi. So was wie Hubsi nur für die Werbung. ;-)))

Anonym hat gesagt…

Herr Hasenöhrl, nehmen Sie sich lieber Herrn Weinert zum Vorbild!
Hihi. Oder nehmen Sie ihn als Texter und Art Director in die Akademie auf. Aber nur, wenn er dann "Herr Präsident" sagt. Die Umgangsformen müssen bleiben!

jweinert hat gesagt…

Ich lehne dankend ab. Auch in Zukunft arbeite ich lieber in großen Agenturen mit int. Kunden. Auf Herrn Weichspüler-Stadler etc habe ich keine Lust. Danke.

Anonym hat gesagt…

Ach komm schon, kleine Zicke! Das wird toll!

Anonym hat gesagt…

Wer hat es eigentlich gestern geschafft, Jörg Klotzeks Artikel über den Degradierten zu lesen? Ich musste aufgeben.
Aber sein Kommentar ist noch besser. Er schreibt anfangs, dieser Fall eigne sich nicht für schnelle Urteile. Sein Kommentar beendet er mit den Worten, der Degradierte sei charakterlich nicht für eine Führungsposition geeignet.
Wenn dies also keine schnelle Verurteilung ist? Bedarf es ein paar schlechter Sätze, um zu urteilen? Hallo, Herr Klotzek!
Es wird aber noch besser. Ein paar Seiten weiter steht die Überschrift: Shoppen, schauen, beten – morgen ist verkaufsoffen.
Verkaufsoffen … was? Sonntag, richtig.
Irgendwann wird dann noch über drei Umweltschützer geschrieben, die sich „fotogen“ an einen Baum fesseln ließen. Fotogen? Super! Das ist die Hauptsache!
War Freitag der Chef nicht im Haus oder wieso ist alles so übel?

Anonym hat gesagt…

Ich zittere gerade vor Rührung.
Der kleine Weinert bekommt von sich selbst eine Beule in der Buxe weil er in irgendeiner Ideenschmiede, wo ihm der Chef mal gesagt hat, dass es große internationale Kunden gebe, den Kaffe machen darf und die Ablage sortiert bevor sie in den Schrädder geht.

Freddüüüü hat gesagt…

...sagt der Opi, der sonntags alleine und einsam vor dem Rechner sitzt und nun allen stolz verkündet, dass ihm der große Weinert geantwortet hat. =)

Anonym hat gesagt…

Thank you, friends!

Anonym hat gesagt…

Thank you, Fred!

jweinert hat gesagt…

Haha. So lächerlich. Haha.

Anonym hat gesagt…

...lächerlich, hmm, ja. Aber dann auch wieder ein bißchen ernst. Nachdenklich.

Anonym hat gesagt…

Scheint bei der PNP zur Zeit zu grassieren (das Doppel-S gehört da hin), dieses Problem:

http://www.blog-cj.de/blog/?p=2584