Sonntag, 15. Dezember 2013

Der Präsident ist verrückt geworden

Oder ist es der Beginn eines Marschs durch die Institutionen?

Wer weiß das alles schon?

Nähere Hintergrundinformationen demnächst hier.

Alle Kommentare mit Diagnosen, Abscheu- und Verachtungsbekundungen sowie ernsthaftem Ausdruck von Trauer und Enttäuschung werden weiterhin gerne veröffentlicht.

Der Präsident von Wahlinfo-Passau

PS: Ich werde mich niemals verbiegen lassen. Darauf gebe ich Ihnen mein Ehrenwort.

PPS: Nur als Vorschau die Pläne – Nach der Wahl des Präsidenten in den Stadtrat wird er in kürzester Zeit mehrfach die Fraktionen wechseln, diese jeweils von innen zermürben und 2020 für die CSU mit 65 % die Oberbürgermeisterwahl gewinnen. Ab dann wirds richtig gut. Fortsetzung folgt.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das Timing des Präsidenten ist suboptimal. Heute erschreckt eine andere Personalie.

Königstreuer hat gesagt…

Wer erschreckt? Andi oder Pronold?

Insider hat gesagt…

Naja, nachdem sich die Linke und die Altrepublikaner auch an der Wahl beteiligen, wirds wohl schwierig auf Platz 5 in den Stadtrat einzuziehen. Aber meine drei Stimmen bekommt der Präsident.

Dr. (cz) Andi ist CSU Generalsekretär !!!! Oh Gott, jetzt hebt er noch besser ab. Bestimmt wird er sich Schulterklappen mit goldenen Sternen besorgen, damit es ja jeder sieht.

Anonym hat gesagt…

Vor allem wird er sämtliche Exemplare seiner Doktorarbeit vernichten, bevor die noch wer durch den Copy-Scanner ziehen kann. Möglicherweise auch nur ein geschickter Schachzug Seehofers in Memoriam von Guttenberg... In die Höhe stemmen, damit der Absturz um so härter wird

wahlinfo-passau hat gesagt…

Kommentar von anonym, 11.00 Uhr, wurde nicht veröffentlicht, weil zu privat.

Einer muss es ja machen hat gesagt…

Von mir bekommt der Präsident auch 3 Stimmen. Schlechter als die aktuellen Stadträte wird er uns auch nicht vertreten.

Zukunftsrat hat gesagt…

Wär ja schön, wenn er es schaffen sollte, der Präsi. Dann muss er nicht mehr über die schlechte Qualität des live-streams meckern. Fußball ist im Stadion ja auch am schönsten.

"Mittendrin statt nur dabei".

Ob er dann auch live aus den Sitzungen bloggt? Allein die Aussicht darauf ist mir die 3 Stimmen wert.

Anonym hat gesagt…

statt rumschimpfen, auch mal was tun!
brav!

Anonym hat gesagt…

@letzter anonym: Ob er was tun wird, weiß man noch nicht. Vielleicht wird er auch im Stadtrat nur rumschimpfen. Und überhaupt muß er erstmal drin sein. Bisher können hier lediglich 6 Stimmen (als Absichtserklärung) protokolliert werden. Nimmt man den Präsidenten selbst hinzu, macht es in Summa 9. Das ist schon mal mehr als nichts. Aber ob es reichen wird?

Anonym hat gesagt…

Das Problem des Präsidenten ist, dass er für die FDP
kandidiert. Und die war seit je her nur wegen Max Stadler wählbar. Und für den Seilbahnschwachsinn ist er ja leider auch noch!
Aber 100 Stimmen trauen wir ihm schonzu, weil er ja als Satiriker durchaus seine Qualitäten hat.

wahlinfo-passau hat gesagt…

Zum einen: Der Präsident kandidiert nicht für die FDP, sondern ist der Inbegriff des starken Passauers.

Zum anderen: Wenn ich nur ein Argument kennen würde, das gegen die Seilbahn spricht...

Schraml hat gesagt…

Wenn der Präsident noch einmal das Wort "Seilbahn" schreibt, muss er leider auf meine DREI Stimmen verzichten.

wahlinfo-passau hat gesagt…

Ok. Exklusiv für Schraml: Ich bin gegen die Seilbahn.

War das glaubwürdig?

Schraml hat gesagt…

Schade. Jetzt sind die drei Stimmen weg.

wahlinfo-passau hat gesagt…

Ach bitte... Ich bin der glaubwürdigste aller Provinzpolitiker. Darauf gebe ich Ihnen mein Ehrenwort. Passt?

arno nym hat gesagt…

Badewanne

Anonym hat gesagt…

Jetzt aber mal ganz genau:
1. Der Präsident war lt. WIP schon immer (mindestens seit 2009) für die Seilbahn
2. Eigentlich war er nicht für die Seilbahn, sondern für eine Art Rolltreppe à la Hongkong
3. Wofür ist er denn jetzt?

Cityman hat gesagt…

Und das mit dem Wohnsitz scheint ja auch kein Problem zu sein. Dafür reicht schon ein PNP-Online-Abo. Wer das besitzt, kann auch noch als Buschdoktor im Outback seinen Lebensmittelpunkt in Passau nachweisen, oder?

Anonym hat gesagt…

Ach. Der Präsident ist Buschdoktor? Also quasi die Fr. Zehner der starken Passauer...

Anonym hat gesagt…

Journalistischer Dünnpfiff auf PNP-online!

Zu den Vorgängen am Zwieseler Krankenhaus (Gynäkologie) „will“ Landrat Adam sich nicht äußern!

Die PNP stellt ihn also als verstocktes Kindchen da, das nicht will.

Der Landrat ist, wenn ich die Lage richtig verstehe, überhaupt nicht handlungsbefugt; was also „soll“ er denn zu dem Vorgängen sagen?

Genau: All das, was er gesagt hat und was im PNP- Artikel zitiert wird. Also hat er was gesagt, nicht wahr? Nur die PNP schreibt: „Landrat Adam will sich nicht äußern“.

Das ist journalistischer dünn und menschlich – na ja.

Ich bin dafür, dass die PNP einen neuen Präsident bekommt, ähm räusper: neuen Chef. Der Dicke mit seinen ellenlangen Samstagskolumnen ist mir zu wenig im Tagesgeschäft und zu ausufernd, wenn er mal selbst in die Tastatur greift.

(Sofort hätte ich die PNP abonniert, wäre ihr eine Meldung gelungen wie „Rosemarie – who?“ oder der Hinweis darauf, dass diese Rosemariewho hartnäckig ignoriert wird auf http://www.csu-portal.de/verband/2120000000/ )

Anonym hat gesagt…

Was sollte der Präsident im Wahlkampf machen? Hier drei Vorschläge:
1. Mit dem Jungwirth in der FuZo Stille Nacht singen
2. Mit dem Dittlmann um die Wette auf einer Feuerwehrleiter klettern
3. Mit dem Pell schnell die Partei wechseln.
Weitere Vorschläge erbeten .....

wahlinfo-passau hat gesagt…

Der Präsident lässt sich nackt fotografieren und plakatieren.

Anonym hat gesagt…

Zitat:
„Der Präsident lässt sich nackt fotografieren …“

Wer soll in diesem Fall nackt sein: Fotograf oder Modell?

Insider hat gesagt…

apropo Wahlkampf, noch knapp drei Monate bis zur Wahl und nichts ist los. Wo bleibt überhaupt die Liste der CSU ??? Bin schon gespannt, welche Rollatorfahrer sich unter den ersten 10 befinden wird.
Der Dr. (cz) Andi nimmt mit "Demut" das "Kreuz" des Generalsektretärs an. Ich lach mich weg ... und er hat natürlich genügend Zeit dabei, seine Stadtratstätigkeit im vollem Maße auszuüben ... wie immer nur im Plenum. Mich würde mal interessieren, wie oft er in den letzten sechs Jahren an einer Stadtratssitzung teilgenommen hat. Kann man das mal in Erfahrung bringen??

Anonym hat gesagt…


Man ist wirklich immer wieder überrascht. Da beziehen unsere Profipolitiker in Bund und Land horrende Bezüge, jammern stets über unmenschliche Belastungen, die dem gegenüberstünden. Und dann haben sie alle doch noch reichlich Freizeit und Muße, um sich zusätzlich allerlei anderen Mandaten und Nebentätigkeiten zuzuwenden. Ob Andi, Flisi, Waschi oder Flori - als machtbewußte Wichtigtuer sind sie alle gleich!

Wars das schon? hat gesagt…

Besteht der Wahlkampf der CSU darin, dass sie durch die Stadtteile ziehen um überall ein Bild der Lage vor Ort zu bekommen und dann sinnfreie Zusammenfassungen in der PNP zu veröffentlichen? Sinnfrei deswegen, weil leider null Substanz oder Inhalt dahinter ist. Ausser Allgemeinplätzen nichts vorhanden. Keine wirklichen eigenen Ideen, nichts.

Nur nicht frech werden hat gesagt…

Aber immerhin ist Frau Weber als Praktikantin (halbrechts hinter Prof. Dr. MdL 2.0 Waschler) mit dabei! Dazu eine ungeheure Menschenmasse von 6-7 interesierten Bürgern und CSUlern. Und was heißt keine Substanz? Hast Du die Lösung für ein Problem (neue Donaubrücke)und keiner nimmt sie an, dann verschärfe das Problem: Neue Baugebiete in der Innstadt sind als Folgerung nur konsequent...

Tölpel (original) hat gesagt…

Feiner Seitenhieb heute vom Passauer Tölpel (PNP) gegen den Präsidenten. "Platz 5".

Anonym hat gesagt…

Max Stadtler war ein Verfechter der Verkehrsberuhigung der Altstadt und des damit verbundenen Linksabbiegerverbotes am Peschlbergl.
Dass die FDP/"Starke Liste" diese Errungenschaft gedankenlos aufs Spiel setzt, zeigt, wie weit es mit dieser Gruppierung inzwischen gekommen ist !!!

Anonym hat gesagt…

Immer wieder interessant, dass es Menschen gibt, die wissen, was Verstorbene aktuell denken würden.