Samstag, 7. September 2013

Sie wollen in den Bezirkstag

Wird aber im Stimmkreis Passau-Ost schwierig mit der Auswahl. 

Josef Heisl, CSU:

"Mein Grundsatz lautet: leben und leben lassen."

Max Brandl, SPD:

"Ihr Lebensmotto? Leben und leben lassen."

Boris Burkert, B90/Die Grünen:

"Ihr Lebensmotto? Leben und leben lassen."

Hans Kapfer, Bayernpartei:

"Ihr Lebensmotto? Leben und Leben lassen."


(Alle Zitate aus der PNP vom 07.09.2013, man beachte die unterschiedlichen Schreibweisen.)


Kommentare:

PNP-Leser hat gesagt…

Da hätte ich eine einfache Lösung: Den Bezirkstag auflösen, so wie man es mit dem Senat auch gemacht hat.

Anonym hat gesagt…

Ich will leben und dazu brauche ich Luft. Wer haut endlich diesen Plakatdschungel nieder? Das doofe Grinsen der CSUler, das sich Anwanzen der Piratin und das künstliche Gesicht der FDPlerin- und als Gipfel die Ärsche der NPD - mir reichts. Gibt es denn in Passau keine Plakatverordnung?

Anonym hat gesagt…

leben und leben lassen - schwarze Kanninchen weil toller Spruch für meine Partei auf Facebook und Kuschelkampagne für die Damen.

leben und leben lassen - als Angler? Iwo - bin ein cooler Jäger= Mann.

Ach Heisl - was denn nu?
Wie halten Sie es mit der Tierliebe?
Wie halten Sie es mit dem Rest?
Hauptsache irgendwie für alle und keinen?
Darf politisch genau so viel Klarheit erwartet werden?

Huber Hans hat gesagt…

Wann lüftet der Präsident eigentlich das Geheimnis um seinen großen Coup zur Bezirkstagswahl?

Denn es kann doch gar nicht anders sein: Der CSU-Kandidat Max Ertl muss eine Erfindung des Präsidenten sein, um den Heisl noch zu toppen. Dieser Name, dieser Schnauzbart, daneben der Slogan "für unsere Heimat", das späte Aufhängen der Plakate: Ich bin dem Präsidenten auf die Schliche gekommen. Und ich finde, diesmal hat er überzogen: Solche Leute gibt es doch nicht mal mehr in der CSU, oder?

johannes hat gesagt…

Mal wieder was Überregionales. Bin gespannt, wie lange es dauert, bis (und ob überhaupt) die PNP et al. sich auch dieser Information bedienen.

Hier das Original
»» http://warisacrime.org/vips

Hier eine Übersetzung
»» http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=19429

Gruß, Johannes

pNP-Leser hat gesagt…

Juhu der Waschler ist wieder im Landtag. Da freut sich ganz Passau. Was ist eigentlich mit dem Heisl Joe, ist der jetzt ganz aus dem Heisl?

Wischiwaschler hat gesagt…

Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich....

Zukunftsrat hat gesagt…

In München ist er gut aufgeräumt. Bevor ein anderer von dem Verein den MdL-Posten hat und der Prof. W. nebenbei den Akad.Dir. spielt, ist mir das so rum allemal lieber. So liegt er uns "nur" einmal auf der Tasche. Die Hoffnung, dass er im Stadtrat dann öfter mal fehlt, oder einfach nur die Klappe hält, stirbt zuletzt.

Und sein Ergebnis ist ja peinlich genug, v.a. wenn man Stadt-PA alleine betrachtet. 41% für ihn als Erststimmen, obwohl 44% Zweitstimmen für seine Partei. Den mögen also selbst in der Stadt nicht mal seine eigenen Leute.

Dass es um den Heisl-Joe noch schlimmer aussieht, was den Vergleich Erst- vs. Zweitstimmen angeht, ja mei, das ist kein Wunder.

Ich zieh jetzt eh bald um nach Waldkirchen, da hängen FW und Bayernpartei locker den Waschler ab, die sind einfach die coolsten, die Waldbauern!!!

Steuerzahler hat gesagt…

@Zukunftsrat

Der Waschler würde uns nur einmal auf der Tasche liegen, wenn die für ihn an der Uni geschaffene Stelle wieder weg rationalisiert würde.