Mittwoch, 11. Januar 2012

Hurra Hurra...

... Der Blumen-Siegi ist wieder da!

Kommentare:

morizz hat gesagt…

Laut Passau Wiki&PNP Zitat Blumen-Siegi:

„Meine Zeit ist vorbei, und das weiß ich auch. Das Letzte, was mir noch wichtig war, war die Baugenehmigung für das ECE. Als das erreicht war, habe ich mich zurückgezogen und auch keinen Wert mehr auf einen aussichtsreichen Listenplatz gelegt.

Arme Passauer CSU!

@Präsi: Gute Heimreise

wahlinfo-passau hat gesagt…

Danke! Windhuk hat man übrigens in einer Stunde gesehen. Ist ungefähr so spannend wie Heining.

Königstreuer hat gesagt…

Was hat jetzt der "Blumen-Sigi" mit Windhuk zu tun?

wahlinfo-passau hat gesagt…

Irgendwie würde er herpassen.

Anonym hat gesagt…

Herrn Heindl finde ich gut. Sagt was Sache ist, hilft einzelnen Bürgern, ist kein Konzept-Visionär, aber geradlinig, stimmte 2005 gegen die Nordtangente, lässt sich nicht so parteipolitisch manipulieren, ist für die CSU-Fraktion ein Gewinn.

wahlinfo-passau hat gesagt…

Ja, ein Gewinn! Ein Hoffnungsträger geradezu!

Heininger hat gesagt…

@ wahlinfo-passau

Vorsichtig sein!!!

Königstreuer hat gesagt…

Also, ich finde Heining in Ordnung. In Windhuk war ich noch nicht.

Heininger hat gesagt…

@ Königstreuer
Sehr sehr brav.

PaWo hat gesagt…

Juhu, Reitmeiers Toyboy trägt a Brille mit dicken Rändern. Das sind journalistische Meisterwerke. Das interessiert Passau.

Königstreuer hat gesagt…

"Künstlerisch durch die Wechseljahre" ich musste es zweimal lesen.
"Frauen können bildlich Menopause verarbeiten" PNP von heute
Ich will da jetzt nicht den Matscho machen, aber so was liest sich nicht alle Tage. Das männliche Pendant wäre "Pinselschwingend den Testosteronspiegel heben"

Styler hat gesagt…

Depp! Das ist eine neue Service-Serie: "Wie erkenne ich Deppen schon aus der Ferne?"

Nächste Woche kommt das schwarze Kordjackett dran!!!

morizz hat gesagt…

Sorry, dass ich kurz das Thema des tragischen Todes eines Säuglings in Tittling aufgreife. Ich möchte den Vorfall selbst, hier nicht beurteilen. Was ich aber verurteile, ist die niederträchtige Berichterstattung online der PaWo. Das Anzeigenblatt schildert, dass die "Horrormutter" ... "rammte" ... und berichtet dann über heftige Reaktionen der Leserschaft, welche vereinzelt die Todesstrafe fordern.

Diese Ausdrucksweise findet sich weder in den Artikeln der anderen lokalen Medien, noch in den Berichten der Überregionalen (Bild, SZ, AZ).

Der Ausdruck Schmierfinken wäre noch geschmeichelt für die Verantwortlichen. Pfui

Ludwig hat gesagt…

Bloß nicht stressen. Man sollte froh sein, dass niemand für tot erklärt wird, der es garnicht ist. Der Anspruch kommt später! sehr viel später!!!!!!

Freud hat gesagt…

Der Inn ist schuld! Am Holocaust!
So hört sich das zumindest beim Einstieg ins Feature auf Bayern 2 an...

http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/bayerisches-feuilleton/wenn-adi-hitler-1894-ertrunken-waere-Berlinger104.html

Zum Nachhören:

http://cdn-storage.br.de/mir-live/MUJIuUOVBwQIb71S/iw11MXTPbXPS/_2rc_71S/_-iS/_-rc_ANP/120114_0805_Bayerisches-Feuilleton_Wenn-Adi-Hitler-1894-ertrunken-waere---Die-.mp3