Samstag, 28. Mai 2016

PNP, 28.05.2016, Seite 50, direkt untereinander

Welche Anzeige ist schöner?






Kommentare:

Königstreuer hat gesagt…

"Keine Kommentare" ...
was soll man dazu sagen?
"schöner", was ist "schöner"?
Das kastanienbraune Haar ist schön.
Der Leserbrief ist putzig.
Die Beziehung Kuh resp. Kalb - Bauer ist erklärungsbedürftig.
Die Einnahmequelle mit den Pfandflaschen nichts Neues.

Die Frage, "Was will uns die Leserbriefschreiberin
damit sagen?", wirft Ratlosigkeit auf.

Es kann natürlich auch sein, dass ich was Wesentliches überlesen habe.
Eine versteckte Botschaft an den Bauernverband?
Ich komme nicht dahinter.
"Was ist schöner?"

Cromwell hat gesagt…

Eindeutig die Anzeige für den Rasthof. Allein der Slogan "Wo Cappuccino richtig nach Sahne schmeckt..." schillert. Nostalgie weht einen an und man sucht nach einer - dank Bayerwald Rasthof noch nicht ganz - verlorenen Zeit, als es noch kein Milchschaum-Gewure gab und nicht jede Kalorie auf die Goldwaage gelegt wurde. Schon schön. Irgendwie.

Allerdings entfaltet der Text erst in Kombination mit dem Leserbrief seine volle Wucht.

Also dann doch: "was ist schöner?" Beide zusammen.

Königstreuer hat gesagt…

Danke Cromwell ... sowas nennt sich "Politik"!
Was ist schöner - Beide zusammen!
Wunderbar!
Jetzt kommt das G'scheidhaferl:
Schöner muss, vom Wort her, immer(!) eines bevorzugen.
Beide können nicht für sich alleine "schöner" sein. Sie können schön sein, alle beide, aber nicht zusammen schöner.
Weil sofort die Frage kommt: "Schöner als wer oder was?", und dann kommt nichts nach.

Noch was zur Nostalgie:
"Cappuccino" ist die ital. Übersetzung von "Kapuziner".
Österreichische Soldaten brachten dieses Heissgetränk nach Italien. Den Italienern gefiel das, sie machten daraus den Cappuccino.
Ein Hoch auf unsere alpenländischen Nachbarn!






PNP-Leser hat gesagt…

Ich finde beide Scheiße: a) weil ich keinen Cappuccino mit Sahne mag und b) weil mich so ein Fließtext nicht zum Lesen ermuntert.
Aber vielleicht ist das ein Stilmittel, mit dem man vom Lesen dieses Mists abgehalten wird.

Cromwell hat gesagt…

Danke, Königstreuer für den Einwand. Ich reformuliere. Die Anzeige ist schöner, da sie, gerade durch die Kombination mit dem Leserbrief ihr volles ästhetisch-politisches Potential entfaltet.
Frage zur historischen Dimension: Kam das österreichische Heißgetränk mit Sahne oder mit Milchschaum nach Italien? und: wann war denn das?