Samstag, 5. März 2016

Hey, Tölpel-Imitat!

Dass Du wegen Deiner Doktortitelgeilheit und weil Du wahrscheinlich wieder zu lange am Weihrauchfässchen geschnüffelt hast, den Stadler Max posthum in den wohlverdienten Ruhestand geschickt hast – geschenkt!

Aber dass Du folgenden Satz schreibst, "... Heimatschriftsteller Max Matheis, der zwar kein Täter, aber wohl überzeugter Nazi war", lässt uns zwar nicht an Deinem Verstand zweifeln – davon haben wir Dir noch nie übermäßig viel zugetraut –, aber uns durchaus fragen, ob Du mit solchen Personen sympathisierst.

Die Aussage ist aus verschiedenen Gründen kompletter Unsinn. Ist einer, der Schriften verfasst, in denen er seine Leser für Hitler begeistert, nicht allein deshalb schon Täter? Goebbels hat unseres Wissens nach auch keinen persönlich erschossen. 

Außerdem: Einer der 1933 in die NSDAP eintrat und 1937 Truppführer bei der SA wurde – der war kein Täter? Sicher nicht?

Eine Frage zum Abschluss: Wenn einer dann auch noch Lehrer ist und den Kindern so mancherlei erzählt – hätte das vielleicht Täterqualität?

Aber Ihr Frömmler habt halt seit jeher ein großes Herz. Für die Täter. 

Der Präsident der politischen Akademie Wahlinfo-Passau






Kommentare:

PaWo-Fanat hat gesagt…

Der falsche Tölpel ist halt ein Bilderbuch-Passauer: Verharmlosen und beschönigen, das können und mögen gewisse Kreise am Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz. Einerlei ob´s dabei um Nazis,Kirche oder sonstwas geht.

Anonym hat gesagt…

In der Tat eine bestechende Logik. Wenn man es recht bedenkt, war auch Hitler selbst "kein Täter, aber wohl überzeugter Nazi". Und der Führer war zumindest nicht einmal Lehrer...

Stodara hat gesagt…

Stimmt! Die liebe Laura Lugbauer heute heute auch wieder aus dem Altkanzler Ludwig Bloch einen Dr. gemacht.

Königstreuer hat gesagt…

So war das mit meiner Homepage auch.
Es wurde immer weniger und weniger
und dann kam nichts mehr nach.

Irgendwann verschwand sie heimlich und leise,
weil ich mich nicht mehr um sie kümmerte.

Niemand fiel es auf, nur ich vermisse sie
ab und zu, was selten genug vorkommt.

Anonym hat gesagt…

Ei, was soll der Präsident denn schreiben? Jonathan W. macht Karriere in der fernen Landeshauptstadt, Frederik W. ist frisch promoviert, Sebastian F. missioniert anderswo, im Schatten des Sonnenkönigs Jürgen D. verkümmern politische Verbündete wie Gegner. In Passau ist alles so schön bunt wie der Brunnen im Klostergarten bei Nacht. Schlechte Zeiten für Satiriker.

PNP-Leser hat gesagt…

Ach was, es tut sich doch immer wieder etwas: Grade hat unser Dr.W.hat wieder einmal die Nordtangentenverfechter um sich geschart.