Freitag, 24. Juli 2015

Frage aus der Ferne...

... und weil es irgendwie in die Gesamtdiskussion über die heilbringende katholische Kirche passt:

Was verdient eigentlich der Caritasdirektor Kues im Jahr? 

Neid ist mir fremd, aber das interessiert mich jetzt wirklich mal.

Danke im Voraus!

prä

Kommentare:

Zukunftsrat hat gesagt…

Gute Frage. Vielleicht hilft dieser Link weiter?
http://www.caritas.de/neue-caritas/heftarchiv/jahrgang2008/artikel2008/wie-viel-ein-vorstand-in-der-caritas-ver
Da steht drin, dass "teilweise in den außertariflichen Bereich" ausgewichen wird. Der Tarifbereich endet laut AVR-Tabelle bei ca. 6.900 EUR monatlich.
Im verlinkten Artikel werden Ergebnisse einer Umfrage unter Caritasverbänden angegeben, dort liegen zwei Drittel der Vorstände bei unter 100.000 EUR jährlich.
Das sagt jetzt natürlich alles nichts im konkreten Einzelfall über das Gehalt von Herrn Kues aus. Aber aller Wahrscheinlichkeit nach wirds auf Jahresebene fünfstellig bleiben. Neid ist also tatsächlich nicht angebracht.

PNP-Leser hat gesagt…

Der dürfte ja nicht nur sein Gehalt beziehen. Und, seine Frau arbeitet zufällig bei einem Architekten, der alle großen Aufträge der Caritas bekommt.

PNP-Leser hat gesagt…

Ich muss mich korrigieren, das mit dem Job beim Architekten ist jemand anderes. Für die Frau vom Kues hat man bei der Caritas eine neue Führungsebene geschaffen. Sie ist dort eine Art Abteilungsleiterin für die von der Caritas betriebenen Heime, muss aber selbst keines leiten. Alle anderen Abteilungsleiter (Schulen, Werkstätten) müssen gleichzeitig auch einen Betrieb führen. Sorry nochmal für obige Falschinformation.