Donnerstag, 5. November 2015

Und da soll man NICHT an Verschwörungstheorien glauben!?!?!


      Finde den Fehler!


Kommentare:

Königstreuer hat gesagt…

Wer schwört wem was? Ich steige nicht dahinter. Dann spielen wir doch: "Wer hat die schönste Krawatte?" Eindeutig Altmaier. Und die schönste Frisur? Eindeutig A.Sch.! Alles Andere ist nicht mehr eindeutig. Doch einer sitzt! Aber, was hat das mit Verschwörung zu tun?

Zukunftsrat hat gesagt…

Sie alle, parteiübergreifend, haben sich verschworen, den Hochsprungprofessor nicht mit aufs Foto zu lassen. Darum gehts hier.

Anonym hat gesagt…

Mich würde mal interessieren, warum der Kanzleramtsminister erst hierher kommen muss, um sich ein Bild von der Lage zu machen? Vertraut der nun auch nicht mehr auf Medien? Sollte der OB statt Lobhudeleien nach dem Motto "Es freut mich sehr, dass sich mit Peter Altmaier heute der Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung ein persönliches Bild von der aktuellen Situation vom Drehkreuz Passau gemacht hat. (...)" (wochenblatt.de), ebenjenem Flüchtlingskoordinator nicht eher empfehlen, weniger Zeit mit goldenen Büchern und mehr mit der Flüchtlingsthematik an sich zu verbringen? Wieviele politische Würdenträger sollen/müssen denn jetzt noch vorbei kommen, bis die in Berlin sich endlich mal "ein Bild gemacht" haben?
Oder geht es bei all diesen Besuchen weniger um die Sache selbst? Vielleicht geht es ja einfach nur um Geltungsdrang? Geltungsdrang von Provinzpolitikern?
Oder bin ich hier der einzige, dem aufgefallen ist, dass der OB erst seit der Flüchtlingskrise auf der Facebookseite der Stadt Passau ständig kundtut, was er alles macht? Bei Katastrophen konnte ein politischer Amtsinhaber ja schon immer glänzen. Und mal ehrlich, bis vor ein paar Wochen war erwähnte Facebookseite tot. Ferner hat der OB bislang auch nie die Muse gehabt, zu erklären, was er eigentlich den ganzen Tag so macht. – Ok, der Fairness wegen sollte man auch erwähnen, dass seine bisherige Amtszeit von Stillstand gekennzeichnet war.

Zu guter Letzt, apropos Geltungsdrang:
Hat jemand das PNP-Video gesehen, in dem gezeigt wurde, wie Herr Altmaier verschiedene Flüchtlingsunterkünfte besucht? Ist dabei niemandem aufgefallen, dass der Flisek, welcher ja nun wirklich wenig bis nichts zu sagen hat(-te), sich ständig, in profilneurotisch anmutender Weise neben dem Kanzleramtsminister platziert und wichtig in die Kameras geschaut hat? Naja, wenigstens konnte man so den Generalsekretär (mit etwas Glück) übersehen....

Königstreuer hat gesagt…

Zukunftsrat, das ist Spitze. Man lernt eben nie aus. Jetzt macht die "Verschwörung" Sinn! Ehrlich gesagt. Ein Trachtenjanker hätte auch in dieses Ensemble nicht gepasst.

Königstreuer hat gesagt…

Ach Gottelchen, was für eine erbärmliche Feststellung. "Geltungsdrang" - "Stillstand".
Jetzt fehlt nur noch, dass der Trachtenjanker die Sache durchschaute und deshalb nicht auf's Foto ging. Kommen die Politischen nicht, isses nicht richtig, kommen sie nicht,isses auch verkehrt. Ja wie denn nun?

Initiatorin hat gesagt…

Ich habe mir jetzt auch einen Namen gegeben, damit ich Ihnen ordentlich und erkennbar antworten kann, Königstreuer.
Wollen Sie mir also erzählen, dass bei den von mir kritisierten Treffen gewiefte Strategien zur Handhabung der Flüchtlingskrise besprochen wurden? – Mir jedenfalls erscheint das, wie alle vergleichbaren Besuche der letzten Zeit. Phrasendreschen über das "Mitnehmen" des Erlebten "nach Berlin".
Den letzten Satz habe ich nicht genau verstanden. Nur so viel: Menschen, die sich wünschen oder nicht wünschen, dass ein Politiker irgendwo hinkommt, um etwas anzuschauen, worüber er auch aus der Zeitung oder von seinen Kollegen (z.B. Flisek und Scheuer) informiert werden könnte, sind mir fremd. Ich hoffe, Ihnen auch, Königstreuer?

Königstreuer hat gesagt…

verehrte Initiatorin, ich war nicht dabei, deshalb kann ich Ihre Frage nicht beantworten. "Gewiefte Strategien" kann man nicht erwarten, da gebe ich Ihnen recht. Natürlich sind ALLE Politiker bestrebt sich günstig ins Bild zu setzen. Was ist daran verkehrt? Was mich störte war Ihre Pauschalverurteilung des OB in Sachen "Stillstand". Natürlich ist es Ihr gutes Recht das zu schreiben. Ich sehe es nicht so, aber das hier zu dikutieren würde den Rahmen dieses blogs sprengen. Natürlich werden auch "Phrasen gedroschen". Der eine verpackt seine Phrasen plump, der andere geschickter. Auch das gestehe ich einem Politiker zu. Und - Ablästern ist was ganz schönes, vorausgesetzt, es bleibt über der Gürstellinie. Schönen Abend noch und gute Diskussionen.

Anonym hat gesagt…

Gut, dass demnächst Weihnachten ist. Das Christkind bringt einigen sicher ein paar neue Krawatten.

Königstreuer hat gesagt…

Der Trachtenjanker ist immer noch nicht dabei. Muss ich mir jetzt Gedanken machen? Wurde er seit damals irgendwo im Blätterwald gesichtet? Geht es ihm gut? Wo bist Du? Irgendwie bekomme ich Entzugserscheinungen, wenn ich ihn nicht mindestens zweimal in der Woche in der Zeitung (sprich "PNP") sehe.

Königstreuer hat gesagt…

Christkind? Wird abgeschoben, es kommt aus einem sicheren Land! Und so warten die Krawattenträger vergebens auf die neuen Krawatten. Und der mit dem Trachtenjanker ist immer noch nicht aufgetaucht.

Zukunftsrat hat gesagt…

Ich habs gefunden! Ob es ein "Fehler" ist, weiß ich nicht. Aber der Unterschied zwischen dem Stadt-Bild und dem Landkreis-Bild liegt darin, dass es dazwischen was zum essen gab. Und zwar offenbar reichlich. Der A.Sch. ist fetter geworden. Deutlich.

Königstreuer hat gesagt…

Warum sind da keine Frauen dabei? Die stellv. Landrätin hätte viel besser ins Bild gepasst! Ich vermisse den Trachtenjanker! Auch heute war er nicht in der Heimatzeitung präsent. Ich mache mir Sorgen um ihn.

Wischi Waschi hat gesagt…

Den Trachtenjanker gibt es als Einzelperson schon lange nicht mehr. Der Trachtenjanker und sein MdL Spezi aus dem Landkreis, Taubeneder, machen doch mittlerweile nur noch gemeinsame Termine. Noch nicht aufgefallen? Was das bringen soll verstehe ich nicht. Wenn jeder einzeln seine Termine macht, können sie doch doppelt so viele Termine für die CSU machen. Irgendwo hab ich da offenbar was übersehen oder einen Denkfehler. Oder sie fühlen sich im Doppelpack einfach sicherer. Oder sie mögen sich einfach so gerne die beiden, dass sie nur noch alle Dinge gemeinsam erleben möchten. Ich hab keine Ahnung.

Königstreuer hat gesagt…

Doch Wischi Waschi, das ist mir auch aufgefallen. Offensichlich soll das mehr "manpower" signalisieren. Jetzt kommen ja all die vielen Weihnachtsfeiern, da werden wir genügend Gelegenheit haben unsere Volksverdreher zu bestaunen. Dann kommt die grosse Zeit der Schulterklopfer, Händeschüttler und Phrasendrescher. Sie werden Lobeshymnen auf's Ehrenamt anstimmen, Spekulatius essen und "Vom Himmel hoch" singen. Freundschaften und Seilschaften werden gepflegt, Volksnähe suggeriert.
Eine schöne Zeit ist diese staade Zeit.