Dienstag, 19. Mai 2015

So geht Google...

Zuschriften von interessierten Rechtsbeiständen erbeten!
_________________________________

Betreff:  Deaktivierungsnachricht für Blogger-Blog

 Guten Tag,

Google wurde darüber informiert, dass Ihr Blog urheberrechtsverletzende Inhalte enthält, die möglicherweise die Rechte anderer Personen und die Gesetze der Länder verletzen, in denen diese Personen ihren Wohnsitz haben. Sie finden die gegen das Urheberrecht verstoßenden Inhalte, auf die jetzt nicht mehr zugegriffen werden kann, am Ende dieser Nachricht. Weitere Informationen über diesen Vorgang und seine Auswirkungen auf Ihren Blog finden Sie unter https://support.google.com/blogger/bin/answer.py?l=de&answer=2402711.

Die bei uns eingegangene Mitteilung wird, nachdem alle personenbezogenen Daten entfernt wurden, von einem Dienst namens Chilling Effects unter https://www.chillingeffects.org online veröffentlicht. Sie finden den Hinweis zur Entfernung des Inhalts, indem Sie auf der Suchseite von Chilling Effects unter https://www.chillingeffects.org/search.cgi die URL des entfernten Blogposts eingeben. Bei rechtlichen Fragen zu dieser Benachrichtigung wenden Sie sich bitte an Ihren Rechtsbeistand.

Nutzungsbedingungen: https://www.google.com/intl/de/policies/terms/
Inhaltsrichtlinien: https://www.blogger.com/content.g

Das Google-Team

http://wahlinfo-passau.blogspot.de/2012/05/angezahlt-und-abgeschrieben.html


Aktualisierung, 20.05.2015, 10 Uhr 20: Jetzt ist der Beitrag wieder freigeschaltet.

Kommentare:

Königstreuer hat gesagt…

O MEI, O MEI O MEI! Halleluja!
Im Mittelalter wurden solche Menschen geteert und gefedert. Aber, damals gab es weder Google noch Blogs und ein Internet schon mal gleich gar nie nicht. Da machen die doch einfach die Seite dicht. Dürfen die das? Und wenn sie das dürfen, warum dürfen die das? Nur weil irgend so ein Korinthenkacker das nicht mag. Huch, werde ich jetzt auch gelöscht?

PNP-Leser hat gesagt…

Google kann uns am A...lecken