Dienstag, 13. November 2012

Hey PAWO! Kann man doch bei der - von Euch ermittelten - Verkäuferin auch ein bisschen verstehen, oder?


Kommentare:

PaWo-Fanat hat gesagt…

Meiner Meinung nach war der Bosnier absolut auf der richtigen Spur. Nur hatte er halt keinen Führerschein.

Mehrbusen hat gesagt…

Hier bin ich Mensch - da kauf' ich ein!

Sam hat gesagt…

Was hat die Zugehörigkeit zu einem Volk mit dem Übergriff zu tun? Richtig: nichts!

Dass es trotzdem erwähnt wird, belegt die Gedankenlosigkeit der Pawo-„Macher“ oder aber ihre Absicht: Sie bedienen Vorurteile.

Deutsche in der Spitalhofstraße völlig neben der Spur!

Anonym hat gesagt…

Zugehörigkeit zu einem Volk? - Oh, jetzt sehe ich es auch: Bosnier. Ich hatte "Bustier" gelesen - sorry!

Pawo-Fanat hat gesagt…

Hilfe, ich verstehe jetzt noch nicht einmal mehr das Wochenblatt. Kann mir das jemand erklären: Daniel Küblböck, der tuckige Sänger aus DSDS, hat sich eine Millionärin geangelt! Ist tuckig ein Schreibfehler oder ist es der misslungene Versuch der Pawo-Redaktion Jugendsprache zu verwenden, oder bin ich mit meinen 50 Jahren einfach zu alt und/oder zu blöd?

Insider hat gesagt…

Ich kann den Bosnier verstehen .... noch dazu dass sich die "Verkäuferin" auch noch vom PAWO Photographen in dieser Pose ablichten läßt ;-)
Mir wärs mit Gesicht (Augenbalken geht ja auch) lieber gewesen, aber vielleicht versteht die PAWO das unter geschützte Persönlichkeit

PNP-Leser hat gesagt…

Gauben da einige ernsthaft, dass das auf dem Bild die betroffene Verkäuferin ist? Hoffentlich nicht, sonst müsste ich mir Sorgen machen. Ein schönes "Sprachbild" hat heute der Hubsi auf seiner Seite:

Passau: Räuber prügelt Taxifahrerin mit Stein

wahlinfo-passau hat gesagt…

Natürlich ist die das! Sonst würden die ja das Bild nicht publizieren.

PNP-Leser hat gesagt…

Na gut, dem Präsidenten muss man das glauben. Ich fahre morgen nach Neuburg und gehe dort in sämtliche Geschäfte am Kirchplatz...

Angewidert von Passaus Journaille hat gesagt…

Dengs „Bürgerblick“ ist direkter: Er lichtet den Bankkaufmann ab, der einen 17-jährigen totfuhr, verzichtet aber auf die Namensnennung. Das finde ich übel, denn „Hubsi“ bedient hier primitiven Voyeurismus.

Bild-Leser hat gesagt…

Ich finds ja schade, dass die PaWo so seriös ist. Bringt nur den Busen der Verkäuferin. Die Handy-Nummer wär schon auch noch nett gewesen. Naja, vielleicht dann in der nächsten Ausgabe, ein bisschen warten lassen hält die boulevardistische Spannung aufrecht ;)

PNP-Leser hat gesagt…

Ich gebe meinem Kollegen von Bild recht, die Telefonnummer der Verkäuferin muss her. Ich war heute in allen Kirchplatz-Geschäften in Neuburg und habe die vollbusige Dame leider nirgends gefunden.