Mittwoch, 17. August 2011

Zuschauen Entspannen Nachdenken

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

schlimmer geht's immer...

Freud hat gesagt…

Sozusagen JUporn.com...

Anonym hat gesagt…

Ein schöner Traum von der guten alten Zeit, in der junge, forsche Prinzen noch unbehelligt von den Sorgen des Lebens in die Schlafzimmern untätiger Prinzessinnen eindringen konnten, notfalls unterstützt von einer Gefolgschaft hübsch einheitlich gekleideter Gefolgsleute, um sich einmal ordentlich einen Marsch blasen zu lassen...

Der-der-sich-gerne-den-Marsch-blasen-lässt hat gesagt…

Wenn das der Nachwuchs der CSU sein soll (will), dann möchte ich doch lieber den Herrn Seehofer behalten....

morizz hat gesagt…

Wer Lust hat, dieses Märchen zuhause seinen Kindern oder seinen Freunden und Bekannten vorzuspielen, kann dazu gerne das Original-Drehbuch verwenden:

ERZÄHLER:
"Es begab sich aber zu einer Zeit, in der Protestkultur ..."

PROTESTKULTURLER kommt ins Zimmer:
"Aufwachen, aufwachen, los wach auf, wach auf, los ..."

ERZÄHLER:
"... und Sozialismus (kurze Pause) bei den Damen der Gesellschaft keinen Anklang fanden."

SOZIALISTISCHER SPIELMANN (mit Che Guevara-Longshirt) kommt ins Zimmer und klimpert auf seinem Zupfgerät (z.B. Laute)

ERZÄHLER:
"So kam es, dass ein junger forscher Prinz sich in den Gemächern des Dornröschen verirrte ..."

JUNGER FORSCHER PRINZ betritt das Zimmer und stellt sich unbeholfen vor DORNRÖSCHEN

ERZÄHLER:
... und sie erlöste."

Im Hintergrund beginnt die Band "The Sleeping Slut and her Medieval Buam" zu spielen

DORNRÖSCHEN erhebt sich von ihrem Bett

ERZÄHLER:
"Da sprach Dornröschen ..."

DORNRÖSCHEN:
"... jetzt blaß i dir an Marsch"
bückt sich und bläst.

...................................

Natürlich können Sie auch selbst gerne Ihre Ideen und z.B. neue Figuren mit einbringen. Alternatives Ende inklusiv. Die Gedanken sind frei!

Noch eine Anmerkung. Offensichtlich sind die Gedanken nicht ganz so frei, sonst wäre nämlich bei den Videos von "Niederbayern84" auf Youtube die Kommentarfunkton freigeschaltet. Klingt komisch, ist aber so!

pnp-leser hat gesagt…

Blasen ist zwar scharf, aber man schreibt es trotzdem nicht mit scharfem s.

morizz hat gesagt…

@pnp-leser: Verzeihung, nächstes Mal jage ich, wie es PNP-Leser gewohnt sind, meine Texte selbstverständlich durch die Word-Rechtschreibprüfung. Sollten trotzdem noch Rechtsschraibfäller auftreten, können Sie diese ruhigen Gewissens auch in der Biomülltonne entsorgen.

Der-verzweifelte-PNP-Leser hat gesagt…

Seid Ihr Euch sicher, dass die bei der PNP blasen immer korrekt geschrieben haben oder noch schreiben werden?

wahlinfo-passau hat gesagt…

Liebe Frieda Müller,

Ihren Kommentar über einen sehr angesehenen und erfolgreichen Verkehrspolitiker konnte ich beim besten Willen nicht freigeben.

Der Präsident

morizz hat gesagt…

Ach Herr Präsident, da ist ja die PNP lockerer drauf. Bei folgendem Artikel
http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/158811_Frankenberger-im-TV-Duell-mit-Kuenast-und-Roesler.html
hatte jemand in einem Kommentar den SF ein Riesena...och genannt. Ja, das stand da. NACH redaktioneller Freigabe wohl gemerkt - Respekt. Leider war der Kommentar am folgen Tag verschwunden.

Mr. Brisk hat gesagt…

Ich vermute, dass es sich bei dem Politiker um jenen Mann handelt dem die Region so viel zu verdanken hat. Zuletzt die tiefschürfende Diskussion darüber, ob er für seine Haare Gel oder Pomade benutzt. Der Präsident scheint ihn nicht sonderlich zu schätzen, in seiner Info schwingt so ein seltsamer Unterton mit. Oder höre ich nur die Flöhe husten?

wahlinfo-passau hat gesagt…

Ach, Mr. Brisk. Nichts menschliches ist mir fremd. Aber ein bisschen Spott darf ja sein.

Frieda Müller hat gesagt…

Nun ja, Herr Präsident, wenns nicht sein darf ... Aber haben Sie nicht auch dieses Gerücht gehört? Ich weiß, wir Frauen haben einen gewissen Vorteil, wenns um Klatsch und Tratsch geht.

Abseits davon: Das Wort Pipipiercing ist ja rein sprachlich betrachtet schon gelungen!

Judge hat gesagt…

Man hat es geahnt und ist doch schockiert. Der Landrat von Regen hat den Freitod gesucht. Er war einer, der für die meisten Menschen auf der richtigen Seite stand, ein Guter war. Um so schlimmer ist es, jetzt zu erfahren, dass auch er seine dunkle Seite hatte. Es wäre billig jetzt zu spotten, dass die Politik auf die Zocker an den Banken sauer waren, wo es die Zocker auch in den eigenen Reihen gibt. Und da ist., bzw. war der Landrat von Regen bestimmt nicht die alleinige Ausnahme. Zu sagen, er hat den höchsten Preis bezahlt und sein Leben gegeben, das kann es aber auch nicht sein. Einfach den Mantel des Schweigens über alles zu decken und sich auf die Pietät zu berufen, kann aber auch nicht die Lösung sein. Der Fall bedarf einer genauen Klärung inklusive Information der Öffentlichkeit, selbst wenn das noch so bitter ist. Übrigens muss ich in dem Zusammenhang die PNP mal loben, sie haben Ross und Reiter genannt. All die anderen Medien haben sich feige hinter der PNP versteckt und sie nur zitiert. Bei anderen Gelegenheiten schreiben sie ungeniert ab, ohne die Quelle zu nennen.

Sommerloch hat gesagt…

Hallo zusammen,
ich darf mich Euch heute offziell vorstellen. Ich bin das Sommerloch.
Woran ihr mich erkennt? Na zum Beispiel an einem ausführlichen Reisebericht einer Arztfamilie aus dem Jahr 2007 oder daran, dass ein Wasserwachtsbericht zum Zeltlager nicht unter Personen und Notizen erscheint, wo er eigentlich hin gehört.

So lustig das erscheint, aber normalerweise müsste man über die Sommerferien die PNP abbestellen. Also ich fühle mich hier schon verarscht, wenn ich für einen privaten Reisebericht ohnen Nachrichtengehalt zahle, der nicht mal aktuell ist, sondern von einer Reise berichtet wird, die vor 4 Jahren unternommen wurde.

Cityman hat gesagt…

Und bei Hubsi ist auch nichts mehr los.

PNP-Leser hat gesagt…

War bei dem schon mal was los?