Sonntag, 4. Oktober 2020

Aus der Serie: Gute Überschriften, die man leider nur hier liest

Michael Oswald: Ganz Passau lacht über Passauer Grammatik-Rebellen!

(Für AS-Leser: Der einzig zulässige Akkusativ von Rebell ist "Rebellen" und nicht "Rebell")

Wobei – mit der Syntax hat er es auch nicht. 
Beispiel: "Auch dem wöchentlichen und satirisch angehauchten Politmagazin „quer“ mit Moderator Christoph Süß war der Gender-Wahnsinn watschte Putzke in einem Beitrag ab."

Na dann...



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schon auffällig, mit welcher Vehemenz Sie Ihren Freund Putzke verteidigen.

wahlinfo-passau hat gesagt…

Das verstehe ich leider nicht. Es geht doch hier weder um Putzke, noch darum "jemanden zu verteidigen", es geht ausschließlich um das Niveau der Am Sonntag.

Anonym hat gesagt…

Schade, daß der Präsident nicht inhaltlich mit dem AS-Artikel auseinandersetzt. Ich wüßte nicht, was an dem Quer-Beitrag bzgl. Professor Putzke zum Lachen war. Lustig war eigentlich nur diese Ministerin. Warum deshalb Bayern über Professor Putzke lacht, erschließt sich mir nicht.

wahlinfo-passau hat gesagt…

Was soll ich denn da bitte inhaltlich kommentieren? Wenn ein Journalist schreibt, dass ganz Bayern über jemanden lacht, was weder dessen Parteitagsantrag noch der Quer-Bericht hergibt, sondern ausschließlich – und dann auch noch erwartbar – auf der Tatsache beruht, dass der Journalist diesen Jemand nicht mag (vorsichtig formuliert), was soll man da kommentieren? Dass das nichts mit journalistischer Arbeit in einem Gesellschaftssystem, in dem wir leben, zu tun hat? Aber mit solchen Kommentaren macht man sich schnell strafbar – wenn Sie verstehen, was ich meine.

Auch kein Depp hat gesagt…

Ich habe quer live gesehen und zu meiner Frau gesagt: Titel AS, wetten?

Anonym hat gesagt…

Stimmt das Gerede eigentlich, dass die PAWO abgewickelt wird und die AS überlebt?

wahlinfo-passau hat gesagt…

Man hat es so gehört.