Montag, 16. April 2012

Klotzek, alter Kämpfer!

Dass man mit dieser tagtäglichen Polizeiberichterstattung in einer der brutalsten und gefährlichsten Städte der Welt einer gewissen Wahrnehmungsabstumpfung und Formulierungsverrohung verfällt, nimmt uns ja nicht wunder.

Aber finden Sie die Schlagzeile "Wasserleiche hängt im Rechen: War es der vermisste 83-Jährige?" nicht doch etwas lieblos? Abgestumpft gar?

Wie soll das bloß weitergehen mit Ihnen? Was kommt als nächstes?

"Typ hängt tot im Wald und riecht schon: Wem fehlt wer?"

"Oma ist Matsch: Rollator kein wirksamer Schutz gegen 40-Tonner."

"Patsch, bumm, peng. Schulkind platt wie Flunder."

Kleiner Tipp von uns Sensibelchen: Fahren Sie mal in den Urlaub oder machen Sie irgendwas mit Blumen oder Kaninchen.

Keine Ursache.

Kommentare:

Königstreuer hat gesagt…

warum Kaninchen ?

wahlinfo-passau hat gesagt…

Die sind süß.

Quer drüber hat gesagt…

Lustig aufgespießt! Haha! Aufgespießt!

Ob Herr Klotzek die Zeile überhaupt geschrieben hat, ist angesichts der üblichen Abläufen bei Tageszeitungen übrigens gar nicht sicher.

Sicher ist jedoch, dass die AS ärmlicher denn je ist. Eine Woche haben diese "Redakteure" Zeit, eine gute Geschichte zum Stadtrat zu finden. Sie finden einen "Skandal": Neben den Unterlagen der öffentlichen Sitzungen, die Journalisten ohnehin kriegen, besorgen sich die Journalisten auch die Unterlagen der nicht-öffentlichen Tagesordnungspunkte. Angesichts von 44 Stadträten ist das keine Recherche-Meisterleistung sondern schlichte Routine. Dass die Sitzungsunterlagen der Stadträte jetzt deren Namen tragen, verhindert dies natürlich nicht. Die Aktion der Stadtverwaltung ist belanglos. Daraus eine Story samt Kommentar aufzublasen, ist ärgerlich. Eine Woche Arbeit für sowas!

Jörglfan hat gesagt…

Der Frage "War es der vermisste 93-Jährige?" müsste doch eigentlich "Wasserleiche hing im Rechen" vorausgehen, oder? Bei hängt im Rechen, tendiere ich eher zur Frage "Ist es der Vermisste?" Außerdem bedeutet es wohl im Online-Artikel nicht, dass derjenige, dessen Kürzel darunter steht, auch der unmittelbare Verfasser ist. Es kann gut sein, dass der im Kürzel genannte Schreiber nur die Quelle ist und sein Werk von so genannten Content-Managern verschlimmbessert wurde. Warten wir doch ab, was morgen in der Printausgabe steht. Aber auch da kann der Lampesdorfer der Überschrift seine Prägung gegeben haben, ohne dass der Jörgl gefragt wurde.

Anonym hat gesagt…

Carlo Rosetta vs. Chrissi della Rosa bei "Das Supertalent".
Wird aus dieser Battle etwas?

Anonym hat gesagt…

Wo bleibt denn der Aufschrei in dieser Gemeinde, wenn unser Oberjürgen Posten nach Gutsherrenart befördern lässt?

Anonym hat gesagt…

Diese Gemeinde ist halt nur noch ein müder Haufen, der Präse hat sie mit seiner "ruhigen Hand" sediert.

Königstreuer hat gesagt…

Seit gefühlten einhundert Jahren steht der "alte Kämpfer Klotzek" hier. Der Mann muss doch irgendwann mal ausgetauscht werden, so lange kann der doch nicht mit Kaninchen spielen.
Ich krieg schon eine Klotzekophobie, trau mich gar nicht mehr "Wahlinfo-Passau" aufzurufen.

unfASsbar hat gesagt…

Weiß jemand, ob die Damen vom Busen-Quiz der Am Sonntag wussten, was mit ihren Bildern gemacht wird? Sind das also komplett beschränkte Schlampen(weil zuvor korrekt vom Fotografen befragt)? Oder arme Naive, die gelinkt wurden? Falls das Zweite zutrifft: Hoffentlich kennt eine der Damen einen guten Anwalt.

Auf alle Fälle: Ich schäme mich für die Verantwortlichen des Sonntasblättchen.

Anonym hat gesagt…

Stoppt die Druckpressen!!!
Dickl ist Fraktionsvorsitzender.
Wie reagiert der Präsident?
Wird der Dickl jetzt OB Kandidat?
Oder gar der Präsident selbst?

Insider hat gesagt…

Sind denn alle Kommujalpolitiker(inen) in Passau Deppen, oder gibt es nicht doch ein bis vier ganz gute darunter? Sollte nicht gerade das Wahlinfo langsam die Guten hin und wieder erwähnen? Der Name Wahlinfo ist doch da eine gewisse Verpflichtung.