Samstag, 2. Mai 2009

Angetäuscht und zugeschlagen

Lieber Tölpel!

Ja leck mich doch am Arsch! Hast es auch gelesen? Ein paar Kinder haben einen Busfahrer und einen Sicherheitsdienstmitarbeiter angegriffen und nicht unerheblich verletzt. Da stellen sich jetzt schon ein paar Fragen. Z.B. diese: Warum lässt sich eben Zweitgenannter von einem weiblichen Kind das Handy aus der Hand schlagen und den Daumen brechen, während er versucht, die Polizei anzurufen? Warum verdrischt er das Gschwerl nicht ordentlich und ruft anschließend den Krankenwagen und die Polizei an? Worin werden die eigentlich ausgebildet bei diesen Sicherheitsdiensten - in Hilfeholen? Fassungslos...

Den Streit zwischen den Radlfahrern und den Fußgängern habe ich immer noch nicht so recht verstanden. Das einzige, was ich verstehe, ist, dass es sich wieder mal um eine typisch Passauer Posse handelt. Freilich gibts rücksichtslose Radler, die Fußgänger belästigen und Autofahrer schneiden. Die bräuchte man bloß ab und zu umschmeissen oder umfahren. Ansonsten dürfte Passau eine der radfahrerfeindlichsten Städte Deutschlands sein, zumindest was das Radwegeangebot und die Zahl der fundamentalistischen Radlhasser betrifft. Da darf zwar jeder tschechische LKW mitten durch die Stadt fahren, statt über die bereits existierende Nordumfahrung nach Aicha und hier wird diskutiert, ob man mit dem Radl langsam durch die Fußgängerzone fahren darf. Die haben doch alle ein Rad ab.

Die Stadt Passau hat einen neuen Webauftritt. Gar nicht schlecht geworden. Was man allerdings noch erneuern könnte, sind die Gesichter auf der Stadtratsseite. Aber da können die Webdesigner auch nichts machen - leider. Ich hab mir mal die ganzen Fraktionen mit ihren Stadträten noch mal angeschaut auf der relaunchten (schönes Wort, gell, fast so schön wie Rat Back Day) Homepage. Huiuiui - da findest Du Gestalten, da fragst Du Dich schon, ob die noch was anderes können als warmes Buffet.

Aber dafür haben wir ja wenigstens einen pfundigen Oberbürgermeister. Der hat in einem Interview verlautbart, dass die Maierhofspitalschließung ein GAU für ihn war. Was heißt eigentlich GAU? Größtmögliche Abwegige Unterstützungsheuchelei? Nicht falsch verstehen, bitte! Ich habe auch ein Herz für alte Leute. Aber dass es für unsere Kinder in Passau mit dem Radl gefährlicher ist als auf der linken Spur der A3, während man den Umzug von ein paar Senioren zur regionalen Katastrophe hochspielt, ist ein klassisches Passauer Paradoxon. So wie man Stephan Bauer Geschmacklosigkeit vorwirft, aber Leute wie Florian Silbereisen nicht in lebenslange Sicherungsverwahrung steckt.

Ich muss schließen. Sonst schreib ich mich noch um Kopf und Kragen. Das mit dem Swingerclub erzähl ich Dir nächstes Mal. Und trink nicht mehr als vier Mass Bier heute Abend, sonst wirst Du wieder ausfallend.

Prost! Deine Kathi

Liebe Kathi!

Also fünf Mass werdens schon werden. Erstens, weil ich im Bierzelt gottseidank wieder Kette rauchen darf und da hab ich immer einen solchen Durst. Zweitens muss ich mir Mut antrinken, weil ich mir vor der Dult "Ein Mann sieht rot" mit Charles Bronson anschauen und dann mal richtig aufräumen werde. Wenn sogar schon der Klotzek schreibt, dass die Dult ein Imageproblem bekommt... Spaß beiseite. Das ist natürlich alles verlogener Quatsch. Auch vor zwanzig Jahren war es schon so, dass man auf der Dult Leute gesehen hat, die scheinbar nur zweimal im Jahr aus ihren Mülltonnen herauskriechen. Das Gesindel hat ja genug Zeit und offensichtlich auch Geld, sich dort zu betrinken und dann Streit anzufangen. Das war so, das ist so und das wird auch immer so bleiben. Wenn man in einer Gesellschaft lebt, in der es als Kulturgut zählt, sich gemeinsam und öffentlich über die Maßen zu betrinken und das eben auch schon als Minderjähriger, muss man auch damit klar kommen, dass es Kollateralschäden gibt. Das einzige, was sich in Jahrzehnten geändert hat, ist das Alter des marodierenden Prekariats. Aber das ist halt so in einer Gesellschaft, in der Politik, Justiz und Polizei als Kuschelpädagogen auftreten. Nur weiter so! Dann ist der Nächste, dem das 13-jährige Mädchen den Daumen bricht, ein Polizist. Außer sie läuft mir heute Abend über den Weg - dann brech ich ihr den Arm.

Das Dupper-Interview hab ich auch gelesen. Unser OB freut sich auf die vielen Feste in der Stadt. Vielleicht sollte der während der Dult den Kohlbrucker Stadtwerkebus fahren. He he, das würde ich gerne sehen, wie die Bus-Randalierer anschließend ausschauen. Schluss jetzt mit dem Schmarrn! Alles prima in Passau: In der SPD gibts keine Selbstdarsteller, Heining hat ein Kleinod und wenn wir keine größeren Probleme als die Maierhofspitalschließung haben, dann kann die Wirtschaftskrise ja kommen.

Mein Lieblingssatz auf der neuen Passau-Homepage ist übrigens "Flanieren, Promenieren, Shoppen - da schlagen nicht nur Frauenherzen schneller. Und für jede Gaumenfreude ist gesorgt." Was soll das eigentlich bedeuten? Die Weiber kaufen bei Pimkie ein, während ihre Männer die Auswahl unter 100 Dönerständen haben? Willkommen im Passau 2009!

Dein Tölpel

Anmerkung der Redaktion:
Kathi und Tölpel wurden unmittelbar nach Veröffentlichung dieser Kolumne festgenommen und zwangsweise in eine therapeutische Anstalt für Aggressionsabbau und Gewaltprävention eingewiesen. Wir bitten um Verzeihung und weisen darauf hin, dass obige Zeilen nicht mit der Meinung des Präsidenten von Wahlinfo-Passau übereinstimmen.

Kommentare:

Filmbefreier hat gesagt…

Lustig ist nur, dass die English native speaker weiterhin den alten Salat vorgesetzt bekommen...

http://english.passau.de/public_main_modul.php?bm=&ses=&page_id=438&document_id=245&unit=49ef7fff677e8

Antaia hat gesagt…

Hallo Herr Präsident!

Bevor ich mich mit dem Text beschäftige, hätte ich noch eine Frage zu den verschwundenen Papierkörben. Haben Sie da was getan? Ich habe nämlich bemerkt, dass in allen anderen Google-Blogs, die Papierkörbe ebenfalls verschwunden sind. Ich vermute deshalb, Google hat den Fehler bemerkt und abgestellt.

wahlinfo-passau hat gesagt…

Liebe Antaia,

ich habe keine Ahnung. Mit sowas beschäftigt sich meine System-Perle Cassiel. Ich bin schon froh, wenn ich ohne fremde Hilfe veröffentlichen kann.
Liegt aber wohl an Google.

Viele Grüße
Der Präsident

Antaia hat gesagt…

Danke für die Auskunft!

Ja, in Passau geht es wieder mal hoch her. Am besten hat mir der GAU unseres OB gefallen.
In Bezug auf die Maierhofspitalschließung, könnte es auch heißen: Gastritische Alte Unerwünscht.

Übrigens Passau soll eine Menge Geld bekommen. Aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung, soll die Stadt einen Betrag von 3 597 000 Euro bekommen. Steht morgen in der AmSonntag.

Einen schönen Abend noch
Antaia

Anonym hat gesagt…

Apropos Polizei!
Was macht Polizeipräsident Mannichl, wenn er vor die Tür tritt? "Er schaut nach dem Rechten."

Anonym hat gesagt…

Wie war es den nun gestern im Swingerclub?

wahlinfo-passau hat gesagt…

Wie immer: Toll! Aber wir haben uns entschieden, niemanden zu outen. Passt auch nicht zum Image.

Anonym hat gesagt…

Muss man im Swingerclub nicht paarweise kommen? Ankommen!
Nach der heutigen AS hab ich eine Vermutung. Präsident uns Cassiel waren in ihrem Lieblingsclub und haben dort Dr. Andi und den Schreibmaschinenlehrer getroffen?